Brauchen wir Musik?

Es geht auch ohne Musik. Schon mal ganz genau auf den Schneefall gehört, der trotz seiner absoluten Stille einen ganz eigenen Klang hat? Ein Klang, der auch bei geschlossenen Augen unverkennbar bleibt. Ein Klang, ohne eigentlich zu klingen. Was ist es, was uns hören lässt? Sind es wirklich nur unsere Ohren? Wäre das so, was wäre dann aus Beethoven geworden?

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Wir hören weil wir sind. Unabhängig davon, ob wir taub sind oder nicht. Wir hören auch wenn wir unsere Ohren zustopfen, oder abschnipseln. Genauso wie wir sehen ohne unsere Augen zu gebrauchen. Das Wesentliche sieht man nur mit dem Herzen, lehrt uns schon der „Kleine Prinz“. Viel zu sehr vertrauen wir unseren Sinnen ohne unser inneres Ohr zu bemühen. Wir haben verlernt unsere innere Stimme zu hören. Eine Stimme, die nicht nur den Weg weisen kann, sondern auch musikalischer ist, als du jemals werden kannst. Eine Stimme, die gehört werden will, weil sie wunderbare Musik ist. Weil sie niemals einen falschen Ton singt, weil sie immer die richtigen Arrangements bereit hat und vor allem immer die richtige Musik zum richtigen Zeitpunkt spielt.

Wenn da nicht die Ohrwürmer wären, die einen schon mal den Nerv rauben, wenn sie von einen schrecklich hörbaren Universum kommen und sich die dortige Geschmacklosigkeit bis ins Innerste, wie ein Krebs ausbreitet.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!