Luxuslärm ab Freitag

Alles was du willst

Vergesst den Aschermittwoch! Am Freitag erscheint endlich das neue Album der Iserlohner Rockband Luxuslärm, „Alles was du willst“ (Polydor / Universal). Als CD, als Special Edition mit DVD (Konzertmitschnitt mit exklusivem Track) – und auf Vinyl in begehrenswert knapp gehaltener Auflage. Eine Scheibe, die mit vitaler Wucht, sprühender Energie und mitreißender Eingängigkeit keine Wünsche offen lässt. Und damit nicht genug: Am 14. März fällt in Ulm (Roxy) der Startschuss zur großen Deutschland-Tour. Eben „Alles was du willst“. Was willst du mehr?

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Der Titel sagt alles: LXSLRM (Polydor / Universal)

Der Titel sagt alles: LXSLRM (Polydor / Universal)

Jini Meyer, Jan Zimmer, Freddy Hau, Christian Besch und David Müller haben die Dramaturgie ihres nunmehr vierten Longplayers wie ein Live-Ereignis strukturiert. „Wir wollten das Album wie ein Konzert aufbauen, wir sind nun einmal eine Live-Band durch und durch, wir sind eine Rockband. Dass es uns offenbar gelungen ist, dieses Selbstverständnis auf Platte gebannt zu haben, löst bei uns Glücksgefühle aus, die wir mit unseren Fans teilen wollen“, bestätigt Jini Meyer im Interview den ersten Höreindruck.

Druckvoll direkt geht die Sause los, „Gib‘ mir einen Grund zu bleiben“, nun, es folgen dreizehn weitere. Insgesamt also vierzehn Songs, die durchweg sofort zünden, mal voll auf die 12 („Durchdrehen“), mal hymnisch vollmundig („Thelma & Louise“). Der von Produzent und „sechstem Bandmitglied“ Götz von Sydow eingefädelte Gang in die renommierten Wisseloord Studios zu Hilversum hat sich also gelohnt, Luxuslärm agieren auf „Alles was du willst“ konzentriert auf den Punkt, halt wie bei einem Live-Konzert.

Hier ist eine Band zugange, die keinen Deut von ihrem Bekenntnis zum Rocken ohne Wenn und Aber abrückt. Auf poppige Einschübe wird gepfiffen, die astrein gestrickten Songs können auf jeglichen Schnickschnack bestens verzichten, allen voran das sagenhafte „Regen, der nach oben fällt“ oder auch das abgefahrene „Yeah, Yeah, Yeah (So könnte es immer sein)“. Genau.

Tourdaten-Check: luxuslaerm.de

https://www.youtube.com/watch?v=te2i8TPZ6yk

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!