Split-Labelsampler von Staatsakt und Euphorie

Keine Bewegung ist nicht gleich Stillstand II

„Lieber zu viel als zu wenig“, so lautete so vor über 30 Jahren einmal die Sampler-Reihe des Zickzack-Labels, mit Neubauten, der Tödlichen Doris, Andy Giorbino, den Fliehenden Fahnen („Mutti, ich und die Sonne“). Auch daran gemahnt „Keine Bewegung“, ein gemeinsames Konvolut aus aktuellen Visitenkarten der Verlagshäuser Staatsakt (Berlin) und Euphorie (Hamburg), das – vom Konterfei eines ganz gewissen Herren verziert – ab dem 25. April als Download, als Stream und auf Vinyl (12 oder 7-Inch) den Versuch einer Standortbestimmung aporetisch abbricht. 15 x Individualität, 15 x Verweigerung, Teil einer Bewegung zu sein.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Der Herr, da: Keine Bewegung (Euphorie, Staatsakt)

Der Herr, da: Keine Bewegung (Euphorie, Staatsakt)

Und erst recht nicht Teil einer Jugendbewegung; das Tocotronic‘sche Flehen wird erhört und – wenn nicht schon neu, so zumindest – anders formuliert, auch um den Preis dauerhafter Beiläufigkeit. „Die Nerven“ und „Messer“ zeigen sich erstaunlich gereift (konventionell, geradezu darkwavig), die anderen Kontributoren haben den Reifegrad entweder längst überschritten (der gewisse Herr, da) oder werden ihn erst dann erlangen, wenn sie ihren Enkeln eines vom Feinstaub befreiten Tages erzählen, dass sie einmal zur Blüte der teutonischen Musikszene beigetragen haben, mit alternative ADW.

Es hilft nichts, das klingt wie vor dreißig Jahren, mit Eierkartons an Proberaumwänden. Es hat sich nichts verändert, es hat sich viel getan. Kann man mögen, darf man gernhaben, muss man nicht verstehen. Zu alt, um das Neue zu erkennen – Borniertheit strampelt sich frei, da kann der „Bürgermeister der Nacht“ an Hubert Selby erinnern wollen, indem er einen neuen Hubert Selby ausruft – er erinnert nicht. Das Vergessen als überlebensnotwendige Kulturtechnik, Schnauze „Schippo Schranke“ (immerhin „bei der Herrenwelt angeeckt“, Pressetext), gleich gibt’s den nächsten Thrill, den allerneuesten Sampler: „Bitte nicht stören“.

„Es gibt mich nicht / nichts hat sich bewegt“ (Fliehende Stürme, „Fallen“).

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!