Elaiza veröffentlichen Debüt

Viel mehr als „Is It Right“

ESC-Vorentscheidungs-Sensations-Siegerinnen Elaiza: Wie nicht anders zu erwarten war, werden die drei Damen nun durch den großen Medien-Parcours gehetzt, ihr Titel für Kopenhagen, „Is It Right“ läuft auf allen Kanälen heiß. Dagegen vergleichsweise (aber auch wirklich nur vergleichsweise!) unbemerkt wurde soeben das Debüt-Album „Gallery“ veröffentlicht (Heart Of Berlin / Musicstarter / Polydor-Island / Universal). Eine Scheibe, die – unabhängig vom Abschneiden beim ESC – nicht so schnell in Vergessenheit geraten dürfte.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Das Umfeld stimmt: Elaiza (Felix Rachor / Ben Wolf / Heart Of Berlin)

Das Umfeld stimmt: Elaiza (Felix Rachor / Ben Wolf / Heart Of Berlin)

Das Trio um Sängerin und Songschreiberin Ela Steinmetz beweist auf „Gallery“ Können und Potenzial: Die Instrumentierung ist erfrischend, die Produktion luftig-leicht, die Songs größtenteils gelungen. Ja, tatsächlich befinden sich auf der Scheibe gleich mehrere Titel, die „It Is Right“ in den Schatten stellen. So zum Beispiel das originell gestrickte „I Don’t Love You“, das folkig-fruchtige „Lemonade“ oder das charmant-aufmüpfige „Cinderella“. Ausgesprochene Ausfälle gibt es nicht zu vermelden, aber unterm Strich gehört „It Is Right“, trotz oder wegen seiner erfolgsträchtigen Eingängigkeit zu den eher schwächeren Songs (aber natürlich drückt amusio sämtliche Däumchen für Kopenhagen).

Bleibt also zu hoffen, dass sich die drei Vollblutmusikerinnen nicht als „One-Hit-Wonder“ verheizen lassen. Aber bei all dem Selbstvertrauen, das sie auf „Gallery“ an den Tag legen, werden sie schon heute wissen, dass das Leben auch nach dem ESC weitergehen wird. Eine Bereicherung der Pop-Landschaft stellen sie schon jetzt dar, ihr Potenzial scheint aber noch längst nicht ausgeschöpft.

http://www.elaiza.de/
https://www.facebook.com/elaizamusic

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!