Blitzlicht ins Land des Vergessens – Jugendfotowettbewerb rückt das Thema Demenz ins Visier

Hilfe, was ist denn mit Oma los? Warum fragt Opa dreimal hintereinander das Gleiche? Und warum weiß mein Onkel nicht mehr wie ich heiße? Solche und ähnliche Fragen beschäftigen viele Jugendliche, deren Angehörige manchmal von heute auf morgen nicht mehr die selben sind.

Es ist als seien sie plötzlich in eine andere Welt abgetaucht, in der man nicht mehr an sie herankommt. Gerade junge Menschen erleben die krankhaften Veränderungen von nahe stehenden Familienangehörigen häufig besonders intensiv und schmerzhaft.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Was aber geht in Jugendlichen vor, wenn Sie mit der Alzheimer Krankheit in Berührung kommen?

Zum Thema Demenz startet in Bamberg jetzt ein Jugendfotowettbewerb. Unter dem Titel „Blitzlicht ins Land des Vergessens“ können sich hier Jugendliche kreativ mit dem Thema auseinander- und in Bezug setzen. Dabei werden sie von Fachleuten unterstützt und können sich unter professioneller Begleitung diesem sensiblen Thema nähern. Teilnehmen können Jugendliche ab 14 Jahren aus Stadt und Landkreis Bamberg, Schulklassen ab der 8. Jahrgangsstufe sowie freie Jugendgruppen.

Dem Gewinner winkt ein Geldpreis von bis zu 500 Euro. Geplant ist es die Fotos als Postkarten und bei Wanderausstellungen zu veröffentlichten, um so einer breiten Öffentlichkeit einen Blick auf eine Krankheit zu gewähren, die unsere Gesellschaft immer mehr betrifft – jedoch einmal aus der Perspektive derjenigen betrachtet, die ihr Leben noch vor sich haben.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Annette Martens

Annette Martens Medienwirtin, Literatur- und Theaterwissenschaftlerin M.A., Journalistin, PR & Werbung, Texte für Homepages, Interviews. Aus dem Münsterland zog es mich zum Studium nach Erlangen. Seit 1999 freie Autorin im Großraum Nürnberg für Print- und Online-Medien. Ich mag: Musik von U2, Sting, Dylan, deutsche Texte, Kino und Klassik.