Ewigheim, 45 Grave und erlesen Klassisches

WGT IV: Kontinuierliches Amplifizieren

Grabesruhe: 45 Grave (theblankclub.com)

Grabesruhe: 45 Grave (theblankclub.com)

Mit dem Engagement von 45 Grave ist es den Veranstaltern des WGT gelungen, die diesjährig entschieden verlegte Schiene des „Goth-Rocks mit punkigem Einschlag“ mit einer weiteren Band einzuschlagen, die allein schon aus musikhistorischen Gründen hohe Aufmerksamkeit rechtfertigt (so dürften sich die ähnlich veranlagten Mephisto Waltz mit 45 Grave die Flug- und Hotelkosten teilen).

Mit der Zusage von Chor und Kinderchor der Oper Leipzig, von Chor, Extrachor und Ballett der Musikalischen Komödie Leipzig sowie dem Gewandhausorchester erweist sich erneut die starke Bindung zwischen der so genannten klassischen und der so genannten schwarzen Szene. Eine Bindung, die Sinn ergibt, zumal in keiner anderen (Sub-)Szene – wie in der so genannt schwarzen – ein derart intensives Bekenntnis zur Musik an sich und der europäischen Musiktraditionen gelebt und ausgelebt wird. Doch hierzu alsbald mehr: Fortsetzung folgt.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!