Neues von Fluttery Records

Ana Never beschenken, Stems bezwingen

Labelgründer Taner Torun zeigt sich hoch erfreut: Für den Wonnemonat stehen gleich zwei Veröffentlichungen aus seinem Hause an, denen der Ruf besonderer Leckerbissen vorauseilt. Die serbischen Post Rock-Poeten Ana Never legen ihr erstes Konzert von 2004 als Gratis-Download auf, Stems aus Huddersfield loben einen beglückenden Schwebezustand aus. Zwei Alben zum Verlieben, einmal roh belassen, einmal schonend gegart, zweimal mit Magie abgeschmeckt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Ivana Primorac von Ana Never (Fluttery Records)

Ivana Primorac von Ana Never (Fluttery Records)

Ana Never aus Subotica haben es in ihrer nunmehr bereits zwölfjährigen Bandgeschichte immer verstanden, ihre filigran angedachten Kompositionen mit überbordender Wucht zu interpretieren. Ihr Album „Small Years“ markierte dabei einen vorläufigen Höhepunkt, mit dem 28-minütigen Monumentalwerk „To Live For“ als primus inter pares. Nun beschenken sie sich und ihre Fans mit dem Live-Mitschnitt ihres ersten Konzerts von vor zehn Jahren im „Mini Club“ ihrer Heimatstadt. Ohne Mastering, ohne Overdubs, ohne Remix. Ein Dokument von Wert, „To Die For“ – aber bitte nicht schon heute.

Highlight im Mai: Stems, "Polemics" (Fluttery Records)

Highlight im Mai: Stems, „Polemics“ (Fluttery Records)

Ob sich die britischen Stems nun nach dem beliebten Mixing- und Masteringverfahren oder nach botanischen Halmen benannt haben, sei dahingestellt. Fest steht, dass ihre auf klassischer Gitarre und Streichern basierende Kammermusik einen sinnlich bezwingenden Flow aufweist, die ihr Album „Polemics“ zu einem intensiven Erlebnis zwischen Minimal Music, Organum und Kontrapunkt erhebt. Bei aller akademischen Strenge verlassen sich die Stems auf eine leichterhand nachvollziehbare Abfolge von Wohlfühlmomenten, wie sie von Maibäumen und -bowlen gesäumt werden. Da gibt es nicht viel zu polemisieren, handelt es sich doch bei aller kontrapunktischen Fehde um ein letztlich zeitloses Werk elegant harmonischer Neo-Klassik. Qualität von Fluttery Records, nicht nur im holden Mai.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!