In drei Ausführungen sind soeben Mitschnitte der historisch relevanten Billy Joel Tour (1987) in der Sowjetunion erschienen. Als DVD/Blu-ray, als Doppel-CD und in der Deluxe Edition, die neben der DVD/Blu-Ray und der CD noch einen Dokumentarfilm extra („Showtime“) und ein ausführliches Booklet enthält: „A Matter Of Trust – The Bridge To Russia“ (Sony Music). Ein durchgängig aufwändig gestaltetes Manifest jener Macht, die Popmusik auszulösen vermag.

Alles Vertrauenssache (Sony Music)
Alles Vertrauenssache (Sony Music)

Im Nachhinein ist es kaum „zu fassen“ (Bletch, „Meet The Feebles“) wie der – nun sind wir mal ehrlich – enervierend schlichte Pop Billy Joels mit dazu geführt hat, die Sowjetunion aufzulösen. Denn mit seinen Auftritten, die 1987 im schlichten Glauben an die Überzeugungskraft der Seichtheit vom Kulturkomitee offiziell gestattetet und gutgeheißen wurden, trug er auf vermeintlich subtile Weise zur Selbstauflösung des Gegenparts jener Supermacht bei, aus der Billy Joel stammt. Allerdings steht zu vermuten, dass die nahezu zeitgleich stattgefundene Tour von Modern Talking noch mehr Verheerung verursacht hat: ein Versagen des KGB. Der Rest ist Geschichte, die sich wiederholt.

Für Fans von Billy Joel sind die Sets, mal abgesehen von der offensiv kolportierten Bedeutsamkeit, natürlich ein Muss. Gut zur Hälfte zuvor unveröffentlicht, offenbaren die Releases ein wahres Eldorado – für Fans.

„An Innocent Man“ – der gute Herr Joel soll mal nicht so unschuldig tun. Sein „Uptown Girl“ ist schließlich auch dabei, wenn er „Back In The U.S.S.R.“ intoniert. Ob er seinen Pauschalurlaub auf der Krim mit dieser Veröffentlichung vorzufinanzieren gedenkt? Wohl kaum, das hat ein popmusikalisches Genie wie Billy Joel sicher nicht nötig. Und im Vergleich zur Wirkung, die ein Udo Lindenberg mit seiner Deutschtümelei im Hinblick auf Wiedervereinigung und Kapitalismustriumph geleistet hat, wohl auch eher zu vernachlässigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert