Brillierten vergangene Woche die Veranstalter des 23. Wave Gotik Treffens noch mit der „Verpflichtung“ von Metal-Attraktionen erster Güte, ziehen sie nun auch noch einmal im Bereich der klassischen Musik nach. Mit jungen, aber dennoch bereits arrivierten Künstlern, die für sich gemeinsam genommen, ähnlich wie die zu erwartenden Metalbands, ein eigenes Festival aufbieten könnten. Über Pfingsten wird Leipzig zur Welthauptstadt der Musik, punktum. Nur Hiphop oder Dixieland werden nicht stattfinden, gut so.

Nur noch Stunden ... WGT 2014! (wave-gotik-treffen.de)
Nur noch Stunden … WGT 2014! (wave-gotik-treffen.de)

Alle Künstler, die anlässlich des WGT – auch im klassischen Bereich auftreten, auflisten zu wollen, das würde den gegebenen Rahmen sprengen. Es grenzt ohnehin an ein Wunder,  wie die Veranstalter diese immense Fülle an musikalischen Veranstaltungen bewältigen. Da gebührt sicher auch der Stadt Leipzig ein herzlicher Dank für die Unterstützung, mit der sie ihrem kulturellen Top-Event zumindest ideellen Vorschub leisten.

Hier nun der Hinweis auf einige Künstler der klassischen Musik, die zum WGT aufspielen werden. Die Nicht-Genannten mögen sich nicht vernachlässigt fühlen, allein: Es fehlt an der Zeit, um sie alle im Vorfeld zu würdigen. Da wäre die Violinistin Aisel Esslinger (HMT Felix Mendelssohn Bartholdy, Leipzig), die am Samstag gegen 16 Uhr im Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park ein Heimspiel geben wird. So auch die Pianistin Evgeniya Klein, am Montag um 12 Uhr 30 im Lyzeum für Klavier. Das Repertoire kann mit Spannung erwartet werden.

Besonders hervorzuheben: Denny Ph. Wilke, der als einer der profiliertesten Jungmeister an der (Ilmenauer Walcker-) Orgel am Sonntag gegen 20 Uhr ein Konzert geben wird – im Völkerschlachtdenkmal! Da könnte einem schon im Vorfeld eine Gänsehaut nach der anderen über das Rückgrat fahren, um einmal ganz spontan zum Ausdruck zu bringen, was Denny Ph. Wilke wesentlich besser zum Ausdruck zu bringen weiß, indem er sämtliche Register zieht.

Die Wetteraussichten versprechen ein trockenes Hin und Her zwischen den Dutzenden Veranstaltungsorten. Ob aber auch die Augen trocken bleiben  werden, das steht auf einem ganz anderen Blatt. WGT 2014 – wir kommen! Ihr auch?!

Denny Ph. Wilke spielt Franz Liszt, „Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen“ (Paschen Records):
youtube.com/watch?v=6IhZLUmjnYE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert