Jens Friebe im Oktober live

Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus

Deutschlands schönster, bester und gescheitester Lüdenscheider wirft seinen schillernden Schatten per Diskus-Diskurs weit von sich weg. Am 19. September erscheint mit „Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus“ (Staatsakt/RTD) das hier und da mit antizipatorischer Vollmacht erwartete Nachfolgealbum zu „Abändern“. Nach annähernd vier Jahren heißt es dann endlich wieder: Hurrah, Jens Friebe ist wieder in der Nähe!

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Verschleierungsverbotsgebieter: Jens Friebe (Staatsakt)

Verschleierungsverbotsgebieter: Jens Friebe (Staatsakt)

Ob sich Durchlaucht in perennierender Topform oder lieber in fortwährender Rekonvaleszenz seinen Sympathiesanten präsentieren wird, das ist leider nicht zur Gänze absehbar. Immerhin legt Jens Friebe mit „Schlaflied“ schon mal ein Käse-Trauben-Spießchen in die Auslage, das imstande ist, Appetit auf den ganzen Mettigel namens „Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus“ auszulösen. Immerhin dürfte „Warum Zählen Die Rückwärts, Mammi“ allein aufgrund des Titels zu einem, wenn nicht gar DEM Smash-Hit des kommenden Formatradioherbstes werden.

So richtig schief neben die Hose gehen kann sowieso nichts, dafür sorgt allein schon der Einsatz von Drums-Dandy Chris Imler. Wehe, der kommt nicht mit auf Tour:

07.10. Hannover, Lux
08.10. Köln, Studio 672
09.10. Weinheim, Café Central
10.10. München, Milla
12.10. Regensburg, Alte Mälzerei
13.10. Wien, Stadtsaal
14.10. Dresden, Ostpol
16.10. Berlin, Bi Nuu

Vorabtrack:
soundcloud.com/staatsakt/schlaflied

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!