Töne aus den Staaten: Kalifornien

John Mitchells siebenter Sinn für Kammermusik und englische Lyrik

Ein Organist, der als Komponist auf verschiedenen Genretrommeln spielt: John Mitchell, nebenbei Besitzer von fünf Katzen und einem Hund, wurde in Hollywood als Sohn einer ungarischen Sängerin und des Pianisten Stewart Mitchell geboren, studierte Musik an der Universität von Kalifornien und avancierte nicht nur zum Kirchenmusikdirektor, sondern auch zum Operncoach. In den vergangenen Jahren widmete er sich vor allem Kammermusik und Kunstlied. 2012 erschienen seine Ode an die Nachtigall nach John Keats für Bariton, Mezzosopran, Flöte und Klavier und 8 Gedichte nach Ezra Pound für Stimme und Klavier. Sein lange zurückreichendes besondere Faible für britische Lyriker zeichnet sich in einer Xanadu-Kantate für Sopran und Tenor nach Samuel Taylor-Coleridge aus demselben Jahr ab.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

1. Teil der CD-Folge "Music for Woodwinds" von John Mitchell (B0014FAG1I, 2008)

1. Teil der CD-Folge „Music for Woodwinds“ von John Mitchell (B0014FAG1I, 2008)

Der Trend setzte sich fort: Erst kürzlich edierte John Mitchell zwei Sonaten für Klavier, Lieder nach Four Quartets seines nach Großbritannien ausgewanderten Landsmanns T.S. Eliot und ein Vokalquartett nach Childe Roland to the Dark Tower Came von Robert Browning. Momentan arbeitet der emsige Komponist an einer Tanzsuite für Klavier und Liedern nach Gedichten des persischen Dichter Kabir  und Lyrik der Südamerikaner Jorge Luis Borges und Delmira Agustini sowie an einem Requiem – wie er auf seiner Website verrät.

Abwechslung prägt die Interessen des Amerikaners bis jetzt, denn Duo-Sonaten und Trios für diverse Besetzungen entstanden in den letzten Jahren im selben Maße: für Klavier und Geige, Klarinette und Viola, Oboe und Klavier (2011). Vor zwei Jahren kamen ein Trio für Viola, Fagott und Klavier hinzu und ein Sextett für Flöte, Viola, Englisch Horn, Cello, Horn und Klavier. Beim amerikanischen Produzenten Mmc Recordings wurde übrigens seit 2008 eine hörenswerte Sammlung mit Mitchells Kammermusik für Holzbläser in zwei Teilen herausgegeben. John Mitchell ist mit der Künstlerin Vicky Brago verheiratet und residiert – seiner kalifornischen Heimat treu geblieben – in Los Angeles.

 

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Dr. Hanns-Peter Mederer

Kulturwissenschaftler in Erfurt, Studium der Literaturwissenschaft, Europäischen Ethnologie, Musikwissenschaft und Gräzistik vor allem an der Universität Hamburg, seither tätig im Verlagsgeschäft und in der Publizistik, besondere Interessensgebiete: Reisen und Musik verschiedener Länder.