Wann kann man sich schon mal Karten für eine Band besorgen, die es sich zum erklärten Ziel gesetzt hat, „die größte Band des Planeten“ (Frontshouter Kenta Koje) zu werden? Ab sofort ist die Gelegenheit günstig, denn für den japanischen Transcore-Export aus Osaka hat der Vorverkauf begonnen. Und die von Kenta Koje, Kazuki Takemura, Tatsuya Amano, Hiroki Ikegawa und Terufumi Tamano angesteuerten Locations dürften aus allen Nähten platzen, wenn die Ausnahme-Metaller im Rahmen ihrer „Apocalyze“-Welttour in Deutschland aufschlagen.

Apocalyze Now - das Plakat zur Tour (Marek Lieberberg Konzertagentur)
Apocalyze Now – das Plakat zur Tour (Marek Lieberberg Konzertagentur)

Das der Tour seinen Namen gebende Album gehört nachweislich zu dem besten, was die globale Metal-Szene modernen Zuschnitts im vergangenen Jahr an den Strand gespült hat. Ohne die genreüblichen Metaphern bemühen zu müssen, sei auch an dieser Stelle nochmals auf die wegweisende (und schlicht umwerfende) Urgewalt von „Apocalyze“ hingewiesen: Ungestüm auf maximale Sofortwirkung designter Brachialsound, der trotz seiner technoiden Elemente auch den melodiös veranlagten Metalcore-Freund nicht vernachlässigt.

Eine reife Leistung, die Crossfaith zurzeit weltweit auch live unter Beweis stellen. Nachdem sie u. a. bei „Rock Am Ring“ und „Rock Im Park“ ihre Visitenkarte abgegeben haben, stehen diese Woche Festivals zu Reading und Leeds an. Dann geht es in die Staaten und nach Kanada, bevor es die überaus versierten Krachmacher wieder nach Europa zieht. Bis dahin ist es zwar noch ein Weilchen hin, doch soll keiner sagen, er habe nichts davon gewusst, dass eine der vielversprechendsten Bands des gesamten Metalzirkus seine Clubaufwartung macht.

06.11. München (Backstage Halle)
08.11. Hamburg (Logo)
09.11. Berlin (Magnet)
10.11. Köln (Underground)

„Jägerbomb“ (von der gleichfalls empfehlenswerten „Zion EP“):
youtube.com/watch?v=BT4env-Tw2o#t=33

crossfaith.jp
mlk.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert