Qualitätsmanagement seit 45 Jahren

Sie leben! NRBQ auf staatsakt!

NRBQ – wem die Auflösung „New Rhythm ’n‘ Blues-Quintett“ zu dröge war, tendierte zu „Nothing Really Beats Quality“. Und doch schien die Band mit der größten Diskrepanz zwischen Popularität und zählbarem Erfolg endgültig zu einem Fall für die Geschichtsbücher geworden zu sein. „Denkste“, dachte sich Gründungsmitglied Terry Adams und reanimierte flugs die 1967 erstmals in die Analen eingegangene US-Combo. Ab dem 12. September wird mit „Brass Tacks“ (staatsakt/RTD) ein neues Album vorliegen, was nicht nur Edel-Fan SpongeBob dazu veranlassen wird, das Fischen im Trüben einmal auf sich beruhen zu lassen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

NRBQ Mk. XXX (staatsakt)

NRBQ Mk. XXX (staatsakt)

2006 veröffentlichte SpongeBob mit „The Best Day Ever“ das bis dato letzte Album, an dem Mitglieder von NRBQ maßgeblich beteiligt waren. Auf den „Brass Tacks“, die auf das Konto von Gründungsmitglied  Terry Adams und einer seit „The Best Day Ever“ eingespielten Besetzung geht, ist der infantile Hedonismus des Meeresbewohners einer heiteren Dienstleistung gewichen, die ihr Heil im Trost sucht.

Denn wie beschissen ein Tag (oder eine Nacht) auch verlaufen mag, eine Runde „Brass Tacks“ auf die wunde Seele, und heile heile Mausespeck. Dass sich Terry Adams zu diesem Zwecke u. a. an Songmaterial bedient, das er mit zarten fünfzehn Jahren geschrieben haben will (das angejazzt swingende „Places Far Away“) zeugt von Genius, die Scheibe insgesamt von beseeltem Überlebenswillen („Fighting Back“, Terry Adams litt an Kehlkopfkrebs) und Hingabe („Love This Love We Got“).

Nicht im Bild, aber bestens im Bilde: "Brass Tacks" à la NRBQ (staatsakt)

Nicht im Bild, aber bestens im Bilde: „Brass Tacks“ à la NRBQ (staatsakt)

Paul McCartney, Elvis Costello, Keith Richards – sie alle gehören erklärtermaßen zur NRBQ-Fangemeinde. Was diese unwahrscheinliche Band aber nie zum Anlass genommen hat, ihre notorisch suboptimalen Plattenverkäufe an ihre legendären Live-Qualitäten zu verraten. Bei aller Bescheidenheit, allem Unprätentiösen der Intonation: Diese Band (auch und erst recht in ihrer aktuellen Reinkarnation) ist mindestens so phänomenal wie ihre „Brass Tacks“. Diese Messingzwecken gehen runter wie mit Schnaps gestrecktes Speiseöl.

Nur noch ein Löffelchen Zuversicht, dann werden die in Aussicht gestellten Deutschland-Gigs rasch ihren utopisch anmutenden Charakter verlieren.

SpongeBob SquarePants, „Wild Weekend“
youtube.com/watch?v=OtoWhMa6F54

SpongeBob SquarePants, „Little Floater“
youtube.com/watch?v=icWiG60ULkM&list=PLGc1ZGV1bdC2po6U1JpPsdcZ65RpQes6M

nrbq.com
terryadams.net
staatsakt.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!