Tag der Deutschen Einheit, Red Letter Day (nicht nur) für Radiohead-Fans: Am 3. Oktober veröffentlicht der Radiohead-Schlagzeuger Philip Selway mit „Weatherhouse“ (PIAS/Bella Union/ Rough Trade) sein bereits zweites Solo-Werk nach „Familial“ von 2010. Hochgradig melodieverliebt, transparent produziert und von spätsommerlich frühherbstlicher Melancholie getragen, erweist sich „Weatherhouse“ als ein kugelrundes Popalbum, ohne Innovationszwang, mit viel Gefühl.

Philip Selway, "Weatherhouse" (PIAS/Bella Union)
Philip Selway, „Weatherhouse“ (PIAS/Bella Union)

„Don’t Go Now“ fleht Philip Selway in einem knapp dreiminütigen Kleinod zum Auftakt des Endes eines (leider nur) zehnhebigen Reigens. Seinem Wunsch wird der Hörer sicherlich ohne zu zögern Folge leisten wollen, denn gemeinsam mit Adem Ilhan (Fridge, Silver Columns, The Memory Band) und Quinta (alias Katherine Mann, Ex-Bat For Lashes) beweist er erneut großes Songschreibertalent – und lässt kaum vermuten, dass es sich bei „Weatherhouse“ um ein „Schlagzeuger-Album“ handelt.

Ob und wenn ja wieviel Radiohead darin steckt? Geschenkt, zumal Philip Selway soeben einige UK-Tourdaten bekanntgegeben hat, unter eigenem Namen wohlgemerkt. Seine Meriten als Mitglied einer der vermeintlich wichtigsten und einflussreichsten Bands unserer Zeit halten ihn jedenfalls nicht davon ab, (wie) befreit aufzuspielen. Dennoch sollten keine Rückschlüsse auf die Zukunft von Radiohead gezogen werden, schließlich haben auch die Eskapaden Thom Yorkes keineswegs zu einem Bruch geführt.

Doch anders als sein Kollege aus dem Rampenlicht meidet Philip Selway jegliches Risiko und kredenzt schlicht und einfach ein Album, das so locker und leicht daherkommt, dass es in Milch schwimmen könnte. Aber in den Ohren von Freunden gehobener Pop-Unterhaltung ist „Weatherhouse“ sicherlich besser aufgehoben, ganz gleich ob die Dirndelmaid oder der Mantelhannes vor der Heimwetterstation zutage tritt.

„Coming Up For Air“ im Video:
youtube.com/watch?v=vMxXmW1pqeU

philipselway.com
bellaunion.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert