Sänger Kristoffer Hedberg & Co. begeben sich mit „Sweethearts Before The Fall“ (Adore Music/Broken Silence) auf eine zweite beseelte Runde zwischen Country-Americana und Indie-Pop. Und dies auf Anhieb markanter als auf dem Debut „Things We Did Yesterday“. Was dort noch überwiegend gemächlich und oberflächlich vernommen abwechslungsarm vonstatten ging, erweckt hier spontane Rührung durch fein gewobene Melodien und einer von moderaten Wut- und Verzweiflungsausbrüchen gewürzten Melancholie.

Easy October, Easy Collage (easyoctober.com)
Easy October, Easy Collage (easyoctober.com)

„These are the minutes of confusion, these are the nights of broken hearts and alcohol, you could fuck it up and punch me in my face, or maybe put everything white to black” (also ungefähr wie dies die Stones und später Karel Gott bei“Paint it Black” vornehmen wollten), schmettert ein ungewohnt aufgebrachter Kristoffer Hedberg auf dem gleichsam ungewohnt flotten Opener “If I Stopped Loving You” dem geneigten Hörer entgegen. Doch schon die sich anschließende Single beschwichtigt: „My Love Will Be There Still“.

Anschließend pendelt sich das Stimmungsbarometer wieder bei „heiter bis traurig“ ein. Da steckt gleichermaßen Einsicht dahinter wie Absicht drin, Easy October weiden sich an herbstlicher Poesiealben-Romantik ebenso wie an offen zutage tretenden Desastern enttäuschter Hoffnungen. Doch die jederzeit gleichberechtigt eingesetzte musikalische Einkleidung verteilt mit jedem Titel ihre Trostpflästerchen aus den Manteltaschen.

"Sweethears Before The Fall", Cover (Adore Records)
„Sweethears Before The Fall“, Cover (Adore Records)

Die Country- und Americana-Elemente fügen sich dabei nahtlos dem Konzept einer Ausgewogenheit, für die Eingängigkeit und pointiertes Pop-Appeal an erster und zweiter Stelle stehen. Es wird nicht dick aufgetragen, alles dient dem Liedvortrag. Und das funktioniert ohne Ausnahme, auch wenn hier und da mal etwa eine Harmonika („Waiting For You To Come Back Home“) Akzente setzt, die sich aus dem Songmaterial nicht zwangsläufig erschließen. „Heaven is so much closer my dear, when you are here”, geht doch!

29/11 – Flensburg
30/11 – Hamburg
1/12 – Hannover
2/12 – Bielefeld
3/12 – Oberhausen
4/12 – Köln
5/12 – Münster

easyoctober.com
facebook.com/easyoctober
popup-records.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert