Endlich wieder Headliner: Stoneman

The Dark Circus Festival

Laut Line-up beginnt die geile Parade des Dark Circus mit dem härtesten Brocken: Demoncast. Der in Szenekreisen bereits notorische Bösewicht Ptyl hat sich mit der ebenfalls aus Israel stammenden Sängerin Ariel Aviad zusammengetan, um seine schwerblütige Post-Industrial Electronica um Nuancen zu erweitern, die mit düsterem Zauber die zirzensischen Darbietungen anleiten wird.

Michael Draw / Otto Dix (Danse Macabre)

Michael Draw / Otto Dix (Danse Macabre)

Doch den Exotenbonus dürfte das Ensemble Otto Dix aus St. Petersburg für sich beanspruchen. Ihre schwer zu fassende Melange aus Bombast, Goth-Pop, Slawistik, Klaus Nomi-Theatralik und Mystik verspricht eine Show, wie sie die Pisten des westatlantischen Artistenbündnisses noch nicht gesehen haben. In ihrer Heimat ungleich populärer als etwa Pussy Riot, verspricht ihr Set Sensationen, Sensationen, Sensationen.

The Dark Circus – be part of it:

03.12. Berlin (Blackland)
04.12. Flensburg (Roxy)
05.12. Zielona Gora (Rock Out)
06.12. Lutherstadt Eisleben (Wiesenhaus)
07.12. Leverkusen bei Köln (Shadow)
08.12. Hamburg (KIR)
09.12. Bratislava (Randal Club)
10.12. Prag (Nova Chelmice)
11.12. München (Garage Deluxe)
12.12. Klagenfurt (Stereo)
13.12. Blaubeuren (Jugendhaus)
14.12. Herisau (Pontem)

Karten gibt es u. a. auf metaltix.com

Festival-Teaser:
youtube.com/watch?v=-3k6XVC6PkY

darkcircustourposter

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!