BBC Radio 2 presents

Sounds Of The 80s

Eine nette und vielversprechende Idee, die da morgen zu uns über den Ärmelkanal geschwappt kommt: Auf der Doppel-CD „Sounds of the 80s“ (BBC/Warner Music) covern 37 „Künstler von heute“ 37 Mega-Hits der 80er Jahre. Schön, aber auch wirklich gut? Durchaus, sieht man einmal von einigen Fragwürdigkeiten ab, die im Folgenden kurz aufgeführt werden sollen. Aber wenn schon „Do They Know It’s Christmas“ dieser Tage neu aufgelegt wird, so hat auch dieser Sampler allemal seine Berechtigung. Vorschlag zur Güte: Nach dem Erwerb der Doppel-CD bitte freiwillig für einen guten Zweck spenden. Schaden kann es nicht.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Eigenartiger Zauberwürfel: Sounds of the 80s (BBC/Warner)

Eigenartiger Zauberwürfel: Sounds of the 80s (BBC/Warner)

Sicher, auf der Compilation sind ausschließlich unbestreitbar große Hits vertreten, die zum Teil auch im Original bis heute großartig geblieben sind („Smalltown Boy“, „Wonderful Life“, „Wicked Game“, „True Faith“). Und alle Coverversionen sind exklusiv, sie werden wohl kaum woanders erhältlich sein.

Etwas eigenartig fällt indes die Auswahl der Aufführenden aus. Es soll sich angeblich um große Stars der Jetztzeit handeln. Aber: Level 42, Boyzone oder Texas?! Die dürften doch eher zu denjenigen gehören, die hier gecovert werden!

Erstaunlich auch, dass selbst in den Fällen, wo den ollen Hits (Evergreens) ein alternatives Gewand verpasst, wo also nicht der Versuch unternommen wurde, sich dem Original möglichst 1:1 anzunähern, der typisch künstliche Sound der 80er beibehalten wurde. Es linndrummt, die dünnen Bässe pluckern, die Bläser verlieren sich in damals als schick erachtete Höhen und die Keys piepsen schrill vor sich hin.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!