Für das Beste im Mann. Für das Schönste am Mann. Nur „Menschen machen Fehler“, so der an die erste Stelle der VÖ „Der Mann – Wir sind der Mann“ (Staatsakt/RTD, ab heute Kaufpflicht für Damenbartträger) gestellt wurde. Und zwar von den – unfassbar um das Erbe von Bertold, George und Ray Mann verdienten – Männern hinter „Industriesauger-TV“, „Die Türen“ sowie von dem Mann hinter dem Berliner Männer-Maler „Helmut Kraus“.

Mannsbild: Der Mann (Staatsakt)
Mannsbild: Der Mann (Staatsakt)

Es ist diesen Überzeugungsschwanztätern zu verdanken, dass Textfragmente der von lauter Virtualität (die, fem.) entmannten Kerlen der Männerwelt erhalten geblieben sind. Der Aufbereitung ist maskulin, ergo gelungen.

Man muss den Dingen ins Auge blicken und mit Blicken töten können. Dieses homo erektile Selbstverständnis, es erscheint nun (endlich) wie in Steinwolle gemeißelt. Elitäres Gehabe vs. einfache Dinge („Alle Dinghe“, Wim Mertens). Wer beim Endsieg des Gender-Revanchismus die „Nase“ (Johannes) „vorn“ (Frank Elstner) haben wird, dürfte bereits zu diesem vorzeitigen Follikelsprung geklärt sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert