Bullet – mehr als nur ein AC/DC – Klon

Es ist immer dasselbe. Man hört eine neue Band und sucht sich gleich das passende, etablierte Äquivalent. Im Falle der schwedischen Metal-Band Bullet wird man sicherlich als erstes denken: „Die hören sich ja an wie AC/DC“. Doch es dauert nicht lange bis man feststellt, dass die Band viel mehr als ein bloßer AC/DC-Klon ist. Die Band mixt extrem eingängige Gitarrenriffs und Melodien mit Ohrwurm-Refrains zum mitsingen oder – je nach Alkoholpegel – mitgrölen.

Nach intensiveren hören erkennt man schließlich den unverkennbaren, eigenen Bullet-Stil, sodass der Versuch, Bullet als bloßes AC/DC – Duplikat zu degradieren, der Band nicht gerecht wird.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

www.nuclearblast.de

www.nuclearblast.de

Das Quintett um Frontmann Hell Hofer, gründete sich 2001. Das erste Studioalbum Heading for the Top erschien 2006, und schon damals konnte man an Tracks wie Midnight Riders oder Bang Your Head erkennen, dass man von dieser Band aus dem schwedischen Växjö noch einiges hören wird. Mit Bite the Bullet gelang den Metalern 2008 der endgültige  Durchbruch. Sie verfeinerten und perfektionierten ihren Stil blieben aber ihren Konzept weiter  treu – bis heute. In den folgenden Alben Highway Pirates (2011) und Full Pull (2012) behielt die Band ihr Niveau bei und spielte sich in die Herzen vieler Metal-Fans.

Einer Kugel (Bullet) kann man ja bekanntlich nur schwer ausweichen und auch hier ist der Bandname Programm. Denn den  Charme der sympathischen Schweden kann man sich nur schwer entziehen – wer schon mal den Refrain zu Dusk Till Dawn mitgegrölt hat weiß wovon ich rede. Das einzige was man ihnen vorwerfen könnte ist der fehlende Wille zur Weiterentwicklung  – aber mal ehrlich, wer würde das auch wollen – never change a running system. Wer weiß, vielleicht heißt es ja in zwanzig Jahren, wenn wieder mal ein passendes Vergleich zu einen Newcomer gefunden werden muss: „Die hören sich ja an wie Bullet….. .“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!