Fünf ist Trümpf: Searching for Zero (Noise Church Records/BMG Rights Management/RoughTrade), das am 6. März auf die Meute losgelassene fünfte Album der kanadischen HC-Metal-Institution Cancer Bats, verdichtet die wohl gelittenen Trademarks auf fies-feiste Weise. Es wühlt, brüllt, stampft und schreddert, als ob der gusseiserne Schwitzkasten zu vergeben gewesen wäre. In einen ebensolchen werden alsbald die Hallen der Nationen verwandelt werden, denn die Cancer Bats gehen pflichtbewusst auf Tour.

Cancer Bats: "Searching For Zero" (BMG Rights Management/Rough Trade)
Cancer Bats: „Searching For Zero“ (BMG Rights Management/Rough Trade)

Ross Robinson (Sepultura, Slipknot, At The Drive In u.v.a.m.) hat den Cancer Bats als Produzent die Kompressionsstrümpfe angelegt und alsdann noch eine ordentlich widerborstige Wildschweinleggings drübergezogen, was in Kombination mit entwaffnend entschlossenem Songwriting für ein transpirationsgeiles Eskalationsereignis sorgt, das der treuen Fangemeinde Freudentränen in den Schweißfluss treiben wird.

Ja, manchmal gehen auch die Harten zum Heulen auf den Speicher, wo die einst von Ozzy Osbourne ausgekotzen Fledermäuse eine frische Population an den Start gebracht haben: Ein gefundenes Fressen für die Bat Sabbaths (der hauseigenen BS-Coverband der CBs), noch nie steckte so viel Sabbath im Schmirgelsound der „wahren“ Bats. Von einer freundlichen Übernahme kann allerdings keine Rede sein. Was sich liebt, das kratzt sich gehörig. Anschließend geht es ans gegenseitige Wundenlecken, mit Searching for Zero als Soundtrack für die besonders tief gerissenen Fleischfurchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert