Morbid Evils trotzen der Fassade (Svart)
Morbid Evils trotzen der Fassade (Svart)

So entfaltet das Album seine vollkommene Wirkung ohne die Zugabe von Extraportionen an Fallhöhen oder Distortion. Furztrocken live eingespielt, zeigen mitunter sogar friedlich anmutende Hooks (Cruel) ihr wahres Gesicht, so sie mit an Ignoranz grenzender Vernachlässigung ihres eigentlichen Charmes intoniert werden. Es sind eben nicht exaltierte Schmockeffekte, mit denen Morbid Evils ihr memeto mori hochjazzen. Sondern die Verfügungsgewalt einer vornehmen Zurückhaltung, bei denen auch unverhohlene Anleihen beim klassischen Doom (South of Hell) letztlich mehr vom Bedauern über den Verlust der Unschuld als von der libidinösen Befeuerung des Harmageddons künden.

facebook.com/MorbidEvils
morbidevils.bandcamp.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert