Im vergangenen Jahr bestritten die schwedischen Metal-Melancholiker von Katatonia eine Tour im rein akustischen Soundgewand. Ein Höhepunkt der umjubelten Tour wurde in der Union Chapel zu London mitgeschnitten. Dieses Konzertereignis von außeralltäglicher Güte wird nun anhand von Sanctitude (Kscope/Edel) endlich ins Gedächtnis gerufen und zum bedarfsgerechten (Wieder-) Erleben angeboten – als Blu-ray, CD/DVD, Vinyl oder Download.

Katatonia: "Sanctitude" (Kscope/Edel)
Katatonia: „Sanctitude“ (Kscope/Edel)

Es stimmt einfach alles: das Ambiente, die Atmosphäre, das Songmaterial, die Spiellaune. Und so gelungen auch der visuelle Konzertmitschnitt die Fülle an Eindrücken gebannt hat, die Katatonia zu erzeugen vermochten: Allein schon der exzellent gemasterte Audio-Teil würde allen Anforderungen genüge tun, um im Klang der Akustikgitarren und der Perkussion für gut 80 Minuten vollends zu versinken.

Doch neben der sensiblen Lichtsetzung sowie dem sakralen Setting des visuellen Konzertmitschnitts spricht ein ausführliches Interview mit Jonas Renske und Andres Nyström für die Anschaffung des vollen Programms. Zwar wirken beide etwas lethargisch, doch gelingt es ihnen, keine der detailliert gestellten Fragen offen zu lassen. Mehr Hintergrundinformation zu geben, ist kaum möglich.

Wie es sich für ein Ereignis jenseits des Üblichen gehört, wartet das intime Konzert zu London mit einem besonderen Gast auf: Silje Wergeland (The Gathering) veredelt das ohnehin schon hochwertige The One You Are Looking For Is Not Here zu allerbester Letzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert