Neon Dogs – Video-Premiere von „Träumen“

Die deutschen Youngsters unter den Newcomern Neon Dogs veröffentlichten heute das Video zu ihrer Single „Träumen“ exklusiv über Bravo.de. Wie?!? Ihr habt bisher noch nichts von der Band gehört? Kein Wunder, die Jungs stehen auch noch am Anfang ihrer Karriere. Mit ihrer ersten Veröffentlichung auf Youtube bewiesen die Jungs, dass sie den Zahn der Zeit zu treffen wissen. Ihr Video zu dem Song Baustelle hat mittlerweile fast 80.000 Klicks und es scheint kein Ende in Sicht zu sein.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Doch wer sind diese – verzeiht mir den Ausdruck – Milchgesichter, die sich mit den Großen der Rock-Pop-Szene anlegen? Eigentlich nur vier Jungs mit einem durchschnittlichen Alter von gerade einmal 15 Jahren. Josh Horn, Olli Montag, Jonas Biastoch und Peer Leder spielen schon seit der Grundschule gemeinsam in einer Band. Als Schulband, mit dem Namen Pausenbrot gegründet, stellten sie schnell fest, dass Musik ihr Leben ist. Da das nicht als einfache Schulkapelle geht, gingen die vier in sich und beschäftigen sich intensiv mit ihrer musikalischen Ausbildung. Anstelle von Alko-Pops und Gammeln an Bahnhöfen, Tankstellen und … haben sich die vier Schweriner in den Proberaum eingesperrt und an ihren Songs gearbeitet. Herausgekommen ist eine solide Pop-Rock-Band, die ihre Zielgruppe definitiv in der U18-Generation getroffen hat und bis auf weiteres auch treffen wird.

Neon Dogs Quelle: Universal Music Foto: Sascha Pierro

Neon Dogs
Quelle: Universal Music
Foto: Sascha Pierro

Es bleibt nur zu hoffen, dass sie nicht von der Musikindustrie in den nächsten Jahren gehyped und schließlich verpulvert werden und in irgendwelchen Castingshows ihre frühen 20er verbringen müssen.
Die Single „Träumen“ erscheint im Übrigen am 05.04. Wer sich zuvor das Video zum Lied anschauen will, sollte unbedingt hier klicken: http://www.bravo.de/stars/musik-charts/neon-dogs-videopremiere-zu-traeumen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Holger Sontopski

Junger Redakteur. Schon seit Jahren in der fränkischen Musikszene unterwegs. Hat eine Vorliebe für riffbetonte Musik, schaut aber dank seiner klassischen Musikausbildung gerne über den Tellerrand hinaus.