WGT Vorbericht (6)

Interview mit Julia Beyer (Seasurfer)

Mit gleißend melodisch ausformuliertem Shoegaze der energischen Sorte begeistert das Seasurfer-Debütalbum Dive In auf Anhieb. Dass die Band um Dirk Knight (Ex-Dark Orange) daraufhin der Ruf aus Leipzig ereilt, um ihren ungemein eingängigen Sound auch zum Wave Gotik Treffen erklingen zu lassen, erscheint da nur folgerichtig. Bevor es zum Warmspielen auf eine kurze Club-Tour geht, bekräftigt Sängerin Julia Beyer ihre uneingeschränkte Vorfreude, zumal sie sich noch gut und gerne daran erinnern kann, auf einer WGT-Bühne zu stehen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

24. Wave-Gotik-Treffen, 22. - 25. Juni 2015

24. Wave-Gotik-Treffen, 22. – 25. Juni 2015

amusio: „Hallo Julia, inwiefern dient die nun anstehende Club-Tour der WGT-Vorbereitung?“

Julia Beyer: „Könnte es eine bessere Form der Vorbereitung geben?! Aber dass wir diese Tour unternehmen würden, stand für uns unabhängig vom WGT fest. Schließlich brennen wir darauf, unsere neue EP Headlights vorzustellen und auch die damit einhergehende Pledge-Kampagne nach und nach ans Ziel zu führen. Und nicht nur das. Denn immerhin wird Seasurfer am kommenden Donnerstag in Köln zum allerersten Mal live in Erscheinung treten, eine echte Weltpremiere!“

amusio: „Und mit dem Schwung der drei Club-Konzerte werdet ihr anschließend nach Leipzig fahren. Wisst ihr schon, wann und wo Ihr auftreten und mit welchen Bands ihr Euch nacheinander die Bühne teilen werdet?“

Julia Beyer: „Wann und wo, das wissen wir. Aber mehr verrate ich nicht. Denn die WGT-Organisatoren geben diese Detailinformationen traditionell erst sehr kurzfristig bekannt. Das respektieren wir. Und es macht die Sache auch für uns besonders spannend, da selbst wir noch nicht wissen, welchen anderen Band wir zugeordnet werden.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!