Daft Punk – endlich neues Album!

Wenn’s mal wieder länger dauert: Daft Punk lassen sich gemütlich Zeit und hüllen sich danach erst einmal in Schweigen. Liberté toujours und so weiter! Jetzt ist doch was durchgesickert: Die Fans des französischen Electronic-Duos dürfen sich auf ein neues Album freuen. Die Vorzeichen waren zuletzt unübersehbar und haben sich inzwischen bestätigt.
Als am 2. März während der US-TV-Sendung “Satuday Night Live“ für nur 15 Sekunden ein Teaser über die Mattscheibe flimmerte, trauten die amerikanischen Daft Punk Fans ihren Augen und Ohren wohl kaum:

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Nicht ohne meinen Helm! Daft Punk Logo (Quelle: Columbia Records 2013)

Nicht ohne meinen Helm! Daft Punk Logo (Quelle: Columbia Records 2013)

Zu sehen war nur das glitzernde Logo von Daft Punk, die Syntehse der sich langsam drehenden Helme der beiden DJs, doch das Ganze war unterlegt mit einem brandneuen Track! Dieser wiederum klingt richtig funky disco-mäßig und wartet mit einem bemerkenswerten Gitarrenriff auf, der sich verdächtig nach Funk-Legende Nile Rodgers von Chic anhört.

Laut der Fan-Site “The Daft Club“ gibt es nun seit dem 18. März Gewissheit: Columbia Records hat offiziell 13 neue Tracks von Daft Punk lizensiert, als Beweis dient ein Screenshot aus der PPL-Datenbank (vergleichbar mit der deutschen GVL). Darauf zu sehen sind die neuen Tracks mit einer Spielzeit von insgesamt rund 75 Minuten. Das bedeutet, dass das Material im kompletten Zustand (gemixt und gemastert) zur Freigabe bereitliegt.

Die beiden DJs von Daft Punk, Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo haben seit “Human After All“ im Jahr 2005 kein Album mehr veröffentlicht. Gut, mal abgesehen vom futuristischen Soundtrack von der Filmmusikmusik „Tron: Legacy“ (2010). Es wird also wirklich langsam Zeit! Neben Rodgers sollen übrigens Chilly Gonzales, Panda Bear und sogar Muppets Songwriter Paul Williams am neuen Longplayer mitgewirkt haben. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine offizielle Ankündigung der beiden, WANN denn nun das Album erscheint. Aber wie immer, hüllen sie sich erst einmal in Schweigen.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Nina Pelke

Kommunikationswissenschaftlerin, Texterin, Autorin und Musikliebhaberin aus Frankfurt. Auf dem Schirm: sämtliche Spielarten elektronischer Musik, wie Techno, Dance, Elektro, Minimal, House, aber auch Rock, Grunge und Crossover. Plus: Leidenschaft für Kunst, Literatur, Kino und Theater.