Gruesome, Joanna Gruesome

Gebuttertes Brett

Wie viel Sturm und Überschwang lassen sich auf 25 Minuten verteilen? Die walisischen Jangle Pop/Noise Punk-Extremsportler Joanna Gruesome packen ein unwirsch kalkuliertes Zuviel auf Peanut Butter (ab sofort via Turnstile/Caroline/Universal) – und kommen damit angemessen lädiert ins Ziel. Aber auch nur eine Minute mehr, und das (Mini-) Album wäre kollabiert – dies böte sich als Vermutung an, verkennt aber den Mehrwert.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Joanna Gruesome: "Peanut Butter" (Turnstile/Caroline/Universal)

Joanna Gruesome: „Peanut Butter“ (Turnstile/Caroline/Universal)

Produziert von MJ – der den Hookworms bereits einen gültigen Bürstenschnitt verpasst hat – legen sie mit Last Year los, die vier Herren um ihre stimmliche Gebieterin Alanna McArdle. Sämtliche Regler am Anschlag, da kann nichts schiefgehen. Doch spätestens gegen Track drei oder vier wird die Gleichförmigkeit (laut, lauter, leiser, kreisch) zwischenzeitlich zu einem Problem, zumal es Nicht-Muttersprachlern kaum gelingen dürfte, die „queere Literatur, Pizzarestaurants, Okkultismus, Avocados und den walisischen Nahverkehr“ (Pressemitteilung) aufgreifenden Texte als Beitrag zur unterhaltsamen Abwechslung zu deuten.

Erst mit dem gleichermaßen verspielten wie eingängigen Psykick Espionage und dem sich melodiös steigernden Hey! I Wanna Be Your Best Friend wendet sich das Blatt, indem Sinn und Zweck der Ökonomie rehabilitiert werden. Doch die Zielfahne ist bereits erreicht. Aber nicht nur die. Denn wenn es das erklärte Ziel der Band gewesen sein soll, das Format überzustrapazieren, so ist ihr auch das gelungen. Mehr Abwechslung hätte die Idee nur verwässert.

Es erscheint also unangemessen, Peanut Butter anhand seiner überwiegenden Gleichförmigkeit als vertane Chance abzutun. Das Problem der Laufzeit ist nicht das der Songs. Sondern ein Problem der Rezeption. Um seine Wirkung voll entfalten zu können, benötigt das Teil einfach einen zweiten Durchlauf. Und den im direkten Anschluss an den ersten. Dann wird auch deutlich, wie differenziert die Band im Vergleich zum Debüt Weird Sister zu Werke gegangen ist.

facebook.com/pages/Joanna-Gruesome/116457368434206

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!