Faszinierend: The Morning After (Timezone)
Faszinierend: The Morning After (Timezone)

Tracks wie Sweet Destroyer oder Deepest Oceans tun sich in dieser Hinsicht besonders hervor. Vor allem aber immer dann, wenn Tastengas gegeben wird und zuweilen sogar eine schmutzig feiste Orgel Druckperioden anleitet, gewinnt das Album eine Tiefe, die der zunächst wohl sehr bewusst bescheiden gehaltene Auftritt nicht sofort verrät. Eine intensive Auseinandersetzung mit Unfolding The Days sei also angeraten. Erhöhte Aufmerksamkeit belohnen The Morning After mit einer entspannten Heranführung an das Faszinosum Song.

Head/Heart
youtube.com/watch?v=aC7NMAyeq6Q

themorningafter.de
facebook.com/themorningafter.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert