WGT 2015 Nachlese (3)

Volten & Van Halen

Auch in diesem Jahr bot das WGT eine geradezu unüberschaubare Vielzahl an kulturellen Angeboten, die den Erwerb des über zweihundert Seiten starken und aufwändig gestalteten „Pfingstboten“ als unerlässliche Orientierungshilfe (und schmuckem Souvenir) nahelegten. Neben der WGT Musik Kammer („Wagner und das Französische Lied“, „Offenbarung und Klangrausch“) in der Alten Börse oder einer Reihe von Lesungen, die einem Literaturfest würdig gewesen wären, etablierte sich auch die Absintherie Sixtina erneut als beliebte Begegnungsstätte und Schauplatz besonderer Ereignisse.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Ari Mason & G Moritzbastei (facebook.com/AriMasonOfficial)

Ari Mason & G, Moritzbastei (facebook.com/AriMasonOfficial)

Allzu wörtlich sollte das „Absinthfrühstück“ nicht genommen werden, doch unabhängig vom Flirt mit der Grünen Fee füllte sich der zum Etablissement dazugehörige Innenhof auch am Sonntagvormittag zusehends. Dabei machte u. a. die Nachricht die Runde, dass die aus Kalifornien angereiste Ari Mason am Vorabend in der Moritzbastei eine fantastische Vorstellung gegeben habe. Unter den Anwesenden wurden dann auch gleich drei Ari Mason-Shirts gesichtet, ein Blick auf die Facebook-Seite der Künstlerin bestätigte das kursierende Sonderlob: „Sold out of CDs, swarmed by fans. Where am I?“ Natürlich auf dem WGT, das sich für die vielversprechende Interpretin eines traditionell wohlig angedunkelten Synthpops als großer Karriereschritt erwiesen hatte: Ehre, wem Ehre gebührt!

Zeremonienmeisterin Bettina Bormann, Oberer Totpunkt (Stephan Wolf)

Zeremonienmeisterin Bettina Bormann, Oberer Totpunkt (Stephan Wolf)

Sobald Oberer Totpunkt die Bühne enterten, Frontfrau Bettina Bormann die Blicke auf sich zog und in ein fortlaufendes Techtelmechtel mit ihrem eng zusammengerückten Publikum trat, wurden Erinnerungen an 2014 wach, als die Hamburger Formation in der Mittagshitze der Parkbühne ein legendäres Set hinlegte. 2015 war die Bühne zwar deutlich kleiner und die Temperaturen moderat, dennoch sprang der Funke sofort wieder über. Spätestens als zum finalen Schlachtruf (Das ist nicht) Meine Welt die versammelte Damen-Welt auf die Bühne gebeten wurde, nahm das Event die Form eines ausgelassenen Familienfestes an, das anschließend im Einklang mit der Stimmgewalt Schneewittchens fortgesetzt werden sollte.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!