Erfüllung mit Yast

Wovon wir träumten

Hüte dich vor deinen Träumen, sie könnten in Erfüllung gehen. Für die grundsympathischen Schweden von Yast kommt diese Warnung freilich zu spät. Glück gehabt! Denn mit My Dreams Did Finally Come True (Adrian Recordings/Broken Silence, ab morgen) erfüllt sich so mancher Traum aus uneingeschränkter Lusterfahrung, sprudelnden Ideenflüssen und von jugendfreiem Candy in rauen Mengen. Oder auch der von einem bestens gelaunten Sungazing, das immer wieder nach sämtlichen Seiten schielt, um jeglicher Blendungsgefahr zu entgehen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Yast: "My Dreams Did Finally Come True" (Adrian Recordings/Broken Silence)

Yast: „My Dreams Did Finally Come True“ (Adrian Recordings/Broken Silence)

Yast machen es richtig: Vieles anreißen und zitieren, dabei aber nie länger bei den Einflüssen verweilen, als es ihnen nötig erscheint, um sie eigenmächtig zu verarbeiten. Im Ergebnis reizt diese Methode zur Verkennung. Es fielen bereits Namen wie Dinosaur Jr., The Cure oder The Smiths, um gefühlte Nähen kenntlich zu machen. Es seien korrigierend folgende in die Waagschale geworfen: Nada Surf, Go-Betweens … und, ja sicher doch: The Church (Friends, Together, Summertime). So, das dürfte reichen.

Und also schwingen sich Yast empor, über euphorisch eingestimmte Gitarreneffekt-Schwämme (I Don’t Think She Knows) hinweg und weit über betont beiläufig gestreifte Retro-Pop Ruhezonen (Wake Me Up) hinaus. Derart gelangen sie nicht nur ans Ziel. Sondern mitten hinein, in die Herzen von jungen und junggebliebenen Verehrern jener Wurzeln, die sie gemeinsam mit Yast – ergo dem entsprechenden Zuruf – nur allzu gerne freilegen. Kinder, ist das schön! Ach so: I Can Steal Any Song I Want. Stattgegeben. So nur nachher ein ganz anderer dabei herauskommt.

YAST live
19.09. Nürnberg (Pop Festival)
10.11. Hamburg (Astra Stube)
11.11. L-Luxemburg (De Gudde Wellen)
12.11. Freiburg (The Great Räng Teng Teng)
13.11. Köln (tbc)
14.11. Berlin (Rosis)

facebook.com/YASTMUSIC
soundcloud.com/yast

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!