Taylor Muse, Quiet Company, YUCA Köln (Stephan Wolf)
Taylor Muse, Quiet Company, YUCA Köln (Stephan Wolf)

Von sämtlichen Akzentuierungen, Phrasierungen etc. bleibt zuletzt der mächtige Eindruck einer potentiell unendlichen Wall Of Sound – kaum zu glauben, wohl auch sachlich falsch, aber durchaus in der Rasterfahndung der Empfindsamkeit hängengeblieben (die im Vergleich deutlich aufgeräumteren Studio-Aufnahmen lassen diesen Eindruck freilich kaum zu).

Ob mit den Breitband-Sedativa No Sudden Moves, Tokay und Rom Say Sok vom aktuellen Album The Deepest Lake, dem in die Surfschule versetzten Cement Slippers von Cannibal Courtship oder den Primärtaten Tiger Phonecard und Pow Pow: Wer sich auf die Details verstehen will, der droht in den permanent wogenden Klang-Konvulsionen unterzugehen. Dengue Fever, eben.

denguefevermusic.com
facebook.com/DengueFever

quietcompanymusic.com
facebook.com/quietcompany

thisisyellowknife.com
facebook.com/yellowknife.yellowknife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert