Der Rest (facebook.com/derrest)
Der Rest (facebook.com/derrest)

Die Nerven … würden anschließend auch gut aus der Kurve fliegen. Doch Der Rest ist immer die bessere (und eben nicht die erste und beste) Wahl. Willkommen zurück, Jeannine, Emanuel und Phil „Anselmo“ Taraz, in Eurer Zweit- bis Fünftheimat! Was habt Ihr uns denn diesmal mitgebracht? Hoffentlich mehr als „nur“ 10 Lieder für Freunde. Weil, „das ja klar ist“ (E. Stoiber): Von Eurem Chanson maniacodépressif können waidwund angeschossene Mimosen wie unsereins den Rachen nicht aufgeraut genug bekommen. Stimmprothesen gibt es schließlich an der Abendkasse (solange der Vorrat reicht). Der Rest ist eben nicht „ganz einfach schweigen“ (D. Lavi)!

Ratschlag für Szenegänger: Der Rest, das sind die mit dem schwarzen Schaf auf ihren Aufklebern, das Power-Trio aus der Hansestadt, welches sich auf einer gedachten Linie zu Lydia Lunch, Gallon Drunk, Die Art oder auch den Fliehenden Stürmen verständigt – und verständlich macht. Intimes wird zum common sense umdekoriert, bis auch die letzte Leiche dem eigenen Keller entspringt. Prädikat Spiegelkabinett.

Weiterlesen: hier und hier.

Weitere Termine – Der Rest live:

16.10. Hannover (Kulturpalast)
17.10. Hamburg (Indra Bar)
30.10. Dresden (Chemiefabrik)
31.10. Berlin (Tiefgrund)
20.11. Magdeburg (Festung Mark)
21.11. Leipzig (Die Villa)
27.11. Jena (Rosenkeller)
28.11. Chemnitz (AJZ)
29.11. Hamburg (Fundbureau)
11.12. Rostock (M.A.U.)

derrestmusik.de
facebook.com/derrest

facebook.com/autobruell

theblackwhitecolorful.com
facebook.com/theblackwhitecolorful

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert