Treffen der ganz Großen – Sound City-Soundtrack

Wir berichteten ja schon darüber, dass Dave Grohl, Mastermind der Foo Fighters und ehemaliger Nirvana Drummer, einen Film über das legendäre Studio Sound City in Los Angeles gemacht hat. Anstelle eines Soundtracks aus bekannten Stücken aus der Historie dieses Musiktempels zu machen, hat sich Grohl dazu entschlossen gemeinsam mit Künstlern die alte Konsole wiederzubeleben und über sie einen eigenen Soundtrack aufzunehmen – analog und ohne digitalen Fusch! Grohl kaufte das Herz des Studios und verbaute es in sein eigenes „Homestudio“.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Paul McCartney Quelle: Universal Music

Paul McCartney
Quelle: Universal Music

Die Einladung zu diesem einmaligen Event nahmen viele bekannte Künstler gerne an. Auf der Platte finden sich Songs unter anderem von Paul McCartney (The Beatles), Robert Levon Been (Black Rebel Motorcycle Club), Stevie Nicks, Rick Springfield und Joshua Homme (Kyuss, Queens of the Stone Age, Them Crooked Vultures). Alleine dieses Portfolio sollte genügend Kaufargument für jeden Fan von handgemachter Rockmusik der letzten 50 Jahre sein.

Wer sich von den Namen nicht beeindrucken lassen will, dem können wir versichern, dass dieser Soundtrack eine wahre Freude für den Gehörgang ist. Die gesunde Mischung aus unterschiedlichen Künstlern und deren Stilen ist eine wahre Wonne. Die Songs sind auf der Scheibe gut angeordnet, so kann man die CD – wenn man sich denn für dieses moderne Medium entscheidet – getrost in Dauerschleife hören.

Dave Grohl (Quelle: sundance.org)

Dave Grohl (Quelle: sundance.org)

Der Opener „Heaven and all“, gesungen von Robert Levon Been, hat Hymnencharakter und gibt einem das Gefühl mit einem alten Caddy über die berühmte Road 66 zu düsen. Diese Emotion wird über die ganze Platte, mal stärker mal schwächer, gehalten. Dabei wartet jeder Song mit Überraschungen auf. Etwa Josh Hommes „Centipede“, der überraschend akustisch beginnt und erst später aufdreht.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!

Über Holger Sontopski

Junger Redakteur. Schon seit Jahren in der fränkischen Musikszene unterwegs. Hat eine Vorliebe für riffbetonte Musik, schaut aber dank seiner klassischen Musikausbildung gerne über den Tellerrand hinaus.