Ludovico Einaudi - Elements

Das größte Geschenk

Ludovico Superstar: Der selbsternannte Minimalist aus Turin ist neben dem Südkoreaner Yiruma einer der kommerziell vielleicht erfolgreichsten Piano-Solokünstler unserer Zeit. Spätestens mit der Kompilation Islands sowie dem Album In A Time Lapse ging auf internationalem Parcours jene Saat auf, die Signor Einaudi anhand der Verschmelzung von modern romantizistischer Klaviermusik mit pop-affinen Strukturen so nährstoffreich bewässert hatte.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Ludovico Einaudi: "Elements" (We Love Music/Decca/Universal Music)

Ludovico Einaudi: „Elements“ (We Love Music/Decca/Universal Music)

Dabei ist der eigentliche Grund für seinen Erfolg in der anregend entspannenden Wirkung aufzuspüren, die seine meditativ ausgerichteten Werke entfalten, ohne vor lauter Wohlklang ins allzu Seichte oder Banale abzudriften. Sein am 16. Oktober erscheinendes Album Elements (We Love Music/Decca/UniversalMusic) bildet da keine Ausnahme.

Vielmehr verfestigt es den Status, den sich Ludovico Einaudi über die Jahre (auch als Komponist vielbeachteter Filmmusiken) erarbeitet hat. Noch immer schimmern erklärte Vorbilder wie Didier Squiban, Eric Satie oder Philip Glass durch seine als Suite angelegten, luzid verträumten Kleinode. Dem gewählten thematischen Bezug aufs Elementare huldigt er mit souveräner Stringenz und einer ungetrübten Klarheit, die in ihrer authentisch vermittelten Verfassung Ton für Ton erfahrbar wird.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!