Qualia: "Decline"
Qualia: „Decline“

amusio: „Hast Du eine musikalische Erziehung genossen?“

Dan Leader: „Ich bin Autodidakt, spiele seit vielen Jahren Gitarre. Dabei habe immer versucht, dasjenige nachspielen zu können, was mir gefiel. Wenn es nicht funktionierte, sah ich mich gezwungen, die nötigen Kenntnisse zu erlernen.“

amusio: „Wie schaut es bei Dir mit Kollaborationen aus?“

Dan Leader: „Gut. Oder eher schlecht, denn es dauert immer so lange, bis etwas zustande kommt. Ich bin gerade dabei, mit Méon etwas zu finalisieren. Ich würde gerne noch viel öfter mit Menschen und Künstlern kooperieren, die nicht genau das tun, was ich veranstalte.“

amusio: „Vermutlich triffst Du potenzielle Mitstreiter nicht auf der Straße sondern im Internet. Reizt Dich der Gedanke nicht, mit Menschen vor Ort zu arbeiten?“

Dan Leader: Es stimmt, es läuft alles online. Méon habe ich zwar schon persönlich getroffen, aber die gemeinsame Arbeit ist virtueller Natur. Ich habe schon Erfahrungen mit realen Musikern gesammelt. Aber die verliefen enttäuschend, da sie immer nur etwas Vorgeformtes ausfüllen und eben nicht experimentieren wollten. Eine Kollaboration ergibt doch nur dann Sinn, wenn daraus etwas entsteht, was es ohne oder außerhalb dieser Verbindung nicht hätte geben können.“

amusio: „Und wie schaut es mit Live-Aktivitäten aus?“

Dan Leader: „Ich denke sehr häufig darüber nach. Aber da gibt es so viele Dinge, um die ich mich dann kümmern müsste, die mich schlicht überfordern würden. Weniger was die eigentliche Performance betrifft. Sondern das ganze Drumherum.“

amusio: „Angst vor der Bühne hast Du also nicht?“

Dan Leader: „Schwer zu sagen, dafür ist es ist noch zu weit weg von mir. Vielleicht würde ich Furcht oder zumindest Lampenfieber entwickeln, wenn es sich konkretisieren würde. Aber da ich es grundsätzlich in Erwägung ziehe, würde ich es wohl mit etwaigen Ängsten aufnehmen wollen.“

amusio: „Bleibt Dir Zeit, um die Erzeugnisse anderer Musiker zu hören?“

Dan Leader: „Aber sicher doch. Ich höre extrem viel Musik. Jedoch nicht mehr soviel Ambient oder Postrock. Das ist mir zu nah, und ich fürchte, dass die Originalität meiner Ideen darunter leiden würde. Momentan sind Yo La Tengo meine absoluten Favoriten! Die nehmen Qualia nichts weg. Ich setze mich jedoch auch mit Musik auseinander, die mir nicht gefällt. Es ist inspirierend etwas zu erleben, was man selbst nie im Leben machen würde.“

amusio: „Kannst Du Dich mit Deiner Musik selbst überraschen?“

Dan Leader: „Das erachte ich als eine Notwendigkeit! Wenn etwas so wird, wie ich gedacht habe, dass es vielleicht werden könnte, dann stimmt da was nicht. Jede Reise wird erst aus der Perspektive der Ankunft an einem zuvor unbekannten Ort interessant. Strenge Festlegungen von Form und Inhalt lehne ich ab.“

facebook.com/QualiaSounds
music.qualiasounds.com
arete-records.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert