Moloken - All Is Left To See

Knut Wicksells Söhne

Nach vierjähriger Veröffentlichungsabstinenz melden sich Moloken aus der schwedischen Universitätsstadt Umeå mit einem Album zurück, dass sich trotz seiner EP-Laufzeit duech einen hohen Nährwert auszeichnet. Es kommt eben auf die Verdichtung im Verhältnis von Aufwand, Ertrag und Zins an, wie All Is Left To See (Temple Of Torturous/M-System) als erstem Drittel einer Trilogie („Mörkrets Kärna“) umsichtig aufgeräumt unter Beweis zu stellen vermag.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Moloken: "All Is Left To See" (Temple Of Torturous/M-System)

Moloken: „All Is Left To See“ (Temple Of Torturous/M-System)

Ob die Rahmenhandlung der Trilogie auch trägt? Muss wohl, wenn sich auch der Verdacht regt, dass mittlerweile zu viele Bands einen selbstauferlegten Überbau in erster Linie nutzen, um sich auf dem Weg vom Kompositionsprozess zum Album nicht zu verlaufen. Als eine veräußerte Gedankenstütze sozusagen, die vom Publikum nachvollzogen werden kann, wenn nicht gar verstanden werden soll. Beim Prog gelten natürlich noch ganz andere Verhaltensmuster in Verständnisfragen, doch dies nur nebenher.

Kurze Platte, kurze Review als Fazit: Moloken erweisen sich als gewiefte Raumgestalter. Als modern konservative Ökonomen einer sinnvoll profitablen Einteilung vorhandener Ressourcen, aus denen sie schöpfen, ohne die Nachhaltigkeit zu missachten, noch überzustrapazieren. Die Verschwendung als kreatives Prinzip mögen sie sich für die beiden folgenden Teile aufgespart haben, zumindest die im abgedunkelten Post-Metal verbliebenen Sludge-Spuren werden für den Börsengang vorbereitet.

Und das alles hat nichts mit der geizigen Anfeuerung von Sparflammen zu tun. Die neuralgischen Punkte treffen Moloken mit einer Präzision, die zunächst auffällt, um anschließend und – vorerst abschließend – den RoI zu sichern. Bei Seventh Circle geht die Saat bereits vollends auf, der Rest bleibt ein Versprechen auf hohe Dividenden in Sichtweite, genau: All Is Left To See. Diesen Mut muss man auch erst mal aufbringen, den Hut ich ziehe.

28.11. Paderborn (Thumbs Up Fest)

moloken.net
facebook.com/Molokenofficial
templeoftorturous.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!