Fraktus – Welcome To The Internet

Dominanz von Intelligenz und Flötentönen

„Südamerika hat Shakira. Was haben wir? Maler und Lackierer!“ Und Fraktus, die post-visionären Proto-Pioniere von Techno, die Spinal Tap des Techno Pop: Hello Cleveland? Hallo Internet! Mit T.Raumschmiere als musikalischem Leiter betreibt auch das zweite Album nach der Wiedervereinigung fundamentale Aufklärungsarbeit, und die sogar noch weniger in eigener Sache als je zuvor. Welcome To The Internet (Staatsakt/Caroline/Universal) lehrt ab Freitag viel, unterhält gut und befreit Fraktus von dem Verdacht, vielleicht doch nur ein kalkulierter Scherz zu sein, der sich allzu rasch einen Kolbenfresser einfängt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Fraktus: "Welcome To The Internet" (Staatsakt/Caroline/Universal)

Fraktus: „Welcome To The Internet“ (Staatsakt/Caroline/Universal)

Gibt es den eigentlich auch „online“ zu kaufen? Den Kolbenfresser? Ja,  aber bitte nur als Originals. Ja, Torsten Bage dominiert das Album standesgemäß. Dort wo Dickie „Sunshine“ Schubert dann doch etwas zu einfältig und Bernd „Mary Poppins“ Wand zu verschroben weltfremd daherkommen, zahlt sich die kommerzielle Gewieftheit des Erfolgsproduzenten Bage immer wieder aus, sobald er an der Reihe ist, Welterklärungsversuche und Beobachtungsgabe in Instant-Erkenntnisse zu verwandeln (Saugetücher). Merke: Wer Querflöte kann, der ist es gewohnt, als Gewinner hervorzugehen. Auch unter Freunden, denn Freunde sind friends.

youtube.com/watch?v=okJR-fljLHc

19.01.2016 Bremen, Schlachthof
20.01.2016 Berlin, Astra
21.01.2016 Leipzig, Conne Island
22.01.2016 Nürnberg, Hirsch
23.01.2016 München, Muffathalle
25.01.2016 Heidelberg, Karlstorbahnhof
26.01.2016 Stuttgart, Wagenhallen
27.01.2016 Wiesbaden, Schlachthof
28.01.2016 Köln, Live Music Hall
29.01.2016 Hannover, Faust
02.02.2016 Hamburg, Grosse Freiheit
fraktus.de
facebook.com/fraktusmusik

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!