Interview mit Geeno Smith

„Im Übrigen ist Musik einfach fabelhaft“

In seiner Heimatstadt Nürnberg ist Geeno Smith gerade unterwegs, um einige Dinge zu erledigen. Und wer – wie er – so vielseitig, flexibel, freundlich und souverän ist, der schafft es auch noch, en passant, ein Gespräch einzubinden, um Hintergründe und Tragweiten seiner künstlerischen Betätigung zu erhellen. Von wegen, Männer verstünden sich nicht aufs Multitasking. Oder auf rundum stimmige Neuinszenierungen von Song-Klassikern wie Stand By Me, mit denen Geeno Smith dieser Tage die Charts stürmt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

No More, Mr. Nice Guy?! Geeno Smith (Utopic Music)

No More, Mr. Nice Guy?! Geeno Smith (Utopic Music)

amusio: „Hi Geeno, man kennt dich. Als Sänger, Musikproduzent, DJ oder Model. Bist du ein Allrounder?“

Geeno Smith: „Nun ja, gegen diese Bezeichnung habe ich nichts einzuwenden. Tatsächlich habe ich auch als Tänzer Erfahrungen sammeln können. So ist mir 1999 ein absolutes Highlight meines bisherigen Lebens widerfahren. Da stand ich auf der Bühne des Münchener Olympiastadions – mit Michael Jackson!“

amusio: „Hast du ihn auch persönlich kennengelernt?“

Geeno Smith: „Leider nicht. Ich war Teil einer Showtanzgruppe, die Choreo sah natürlich die typischen Michael Jackson Moves vor. Während der Show stürzte er von einem Podest und zog sich eine Gehirnerschütterung zu. Er musste ins Krankenhaus. Auf dem Weg dorthin kam er an mir vorbeigezischt.“

amusio: „Doch dieses Erlebnis war nicht ausschlaggebend dafür, dass du später nicht primär als Tänzer in Erscheinung getreten bist? Auch auf deiner Betätigung als Model scheint nicht dein Hauptaugenmerk zu liegen…“

Geeno Smith: „Ich bin Vollblutmusiker. Habe mir bereits mit fünfzehn Jahren Studio-Equipment zugelegt, wobei mir meine Ausbildung in einem Laden für Instrumente und Musikerbedarf zugute kam. Da erhielt ich alles zum Einkaufspreis. Zum Modeln bin ich über einen Freund gelangt, der ein Modelabel betreibt, für das ich zum Gesicht geworden bin.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!