Alle reden von Helene Fischer

Helene Fischer singt bei der Neuauflage von Biene Maja im ZDF die Titelmelodie und löst damit die altbekannte Version von Karel Gott ab. Helene Fischer moderierte den Echo und räumte selbst zwei Preise ab. Helene Fischer steht für einen neuen Schlager, einen attraktiven, auch für jüngere Menschen hörbaren Schlager. Helene Fischer ist in aller Munde.

Noch vor einem Jahr kannte man ihren Namen nur von den begeisterten Erzählungen der eigenen Mutter oder Schwiegermutter – und hörte nur mit halbem Ohr zu. 

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Helene Fischer / Quelle: Christian Mai / Sophia Lukasch (EMI Music Germany)

Helene Fischer / Quelle: Christian Mai / Sophia Lukasch (EMI Music Germany)

Doch offensichtlich hat die 28-jährige Russlanddeutsche es geschafft, sich selbst und damit auch den deutschen Schlager in ein besseres Licht zu rücken und auch andere Zielgruppen auf sich aufmerksam zu machen.

Jung, gut aussehend und sexy singt die Blondine über die Liebe und das Leben und moderiert seit 2011 ihre eigene Show in der ARD. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen kann sie schon ihr eigen nennen, vom Echo über die Goldene Kamera bis zur Krone der Volksmusik.

Mich persönlich wird Helene Fischer dennoch nicht zum Schlager-Liebhaber bekehren. Ja, sie hat eine tolle Ausstrahlung und wirkt sehr sympathisch, aber das hilft mir noch nicht darüber hinweg, dass ihre Lieder den unverwechselbaren Schlager-Charakter haben, sowohl die Musik als auch die Texte. Wer’s mag, soll’s hören, wer’s nicht mag, wird dauerhaft auch nicht durch Helene Fischer beim Schlager bleiben.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!