onDeadWaves - onDeadWaves

Stimmung und Stringenz

Während Polly Scattergood und James Chapman (Maps) im Vollzug ihres bisherigen Schaffens dem Überraschungsmoment eher zugeneigt als sich verwehrend begegneten, erschaffen sie gemeinsam mit ihrem autonomen Debütwerk (Mute/GoodToGo) eine in sich geschlossene Welt, die mysteriöse Düster-Americana atmet und dennoch das unterschwellig Bedrohliche anhand klarer Intonation staubtrocken tilgt. Diese Stringenz, die sie als Solo-Artisten bislang auf durchaus angenehme Weise vermissen ließen, macht aus ihrem gemeinsamen Streich eine Butterfahrt ins Reich erlesenen Schüttelfrosts bei gefühlten Temperaturen, die jedes Fieberthermometer bersten lassen.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

onDeadWaves: s/t (Mute/Rough Trade)

onDeadWaves: s/t (Mute/GoodToGo)

Die entfernt an Cindy und Bert erinnernde Gesangsgewichtung, der sich selbst beim Orgeln erhaltende Twang sowie die Behutsamkeit, mit der onDeadWaves ihre Moritaten in der Schwebe belassen, kontrastiert mit dem offenbaren Willen, ein Album zu erstellen, das in sich stimmungsvoll und stimmig bleibt, ohne das abgesteckte Terrain mutwillig zu verlassen. So ist etwas entstanden, woran so manch alteingesessene Band ähnlicher Klanggattungen immer wieder scheitert: die Aufrechterhaltung von Spannung unter Beibehaltung der Atmosphäre.

OnDeadWaves könnte als Schnittmenge aus Low und Beach House durchgewunken werden. Doch Polly Scattergood und James Chapman widersetzen sich dem vorschnellen Abhaken. Denn ihnen sind – neben der Erschaffung von Spannungsbögen und Stimmungsbildern – durchweg schlüssige Songs gelungen, die kaum Zeit bedürfen, um aus Bedenkenträgern Gefangene zu machen. Einzelne Hervorhebungen verbieten sich. Das Album erweist sich in seiner Gesamtheit als Genuss. Bleibt abzuwarten, ob es sich um eine einmalige Kooperation handelt. Oder ob die beiden den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen werden. Die letztgenannte Option sei ausdrücklich zu begrüßen.

Blackbird:
vimeo.com/146894793

ondeadwaves.com
facebook.com/ondeadwaves

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!