Augustines - This Is Your Life

Klammer aus Biss und Schmalz

Das dritte Album des Power-Trios aus New York City offenbart einen sympathischen Hang zur emotionalen Übersteuerung, der den entscheidenden Unterschied zu den beiden eher bodenständig veranschlagten Vorgängern ausmacht. Dabei lassen sie das genuin Kernige ihres Sounds nicht außer Augen, derweil die Stadien dieser Welt immer näher rücken. Doch die – anhand von zuvor tendenziell eher gescheuten Detailexperimenten – erfolgte Auffrischung des nach wie vor auf direkten Zugriff fixierten Songwritings zeugt vom Willen zur Verfeinerung. Das zuvor mitunter Grobschlächtige wurde auf This Is Your Life (Caroline/Universal Music) endlich vollständig eliminiert.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Augustines: "This Is Your Life" (Caroline/Universal Music)

Augustines: „This Is Your Life“ (Caroline/Universal Music)

„Are We Alive?“ – eine rhetorische Frage leitet ein Album ein, dessen Stärke in der Austarierung von freudiger Lebensaffirmation und zweifelnder Nachdenklichkeit aufzufinden ist. Als „Kampfschrei“ (William McCarthy) soll indes der Albumtitel verstanden werden, der im vorletzten Track aufgegriffen wird. Diese Klammer ergibt nicht nur im Sinne einer konzeptionellen Dramaturgie Sinn. Sondern erweist sich als stichhaltige Basis für eine runde Abfolge von wohl proportionierten Ohrwürmern mit Biss und Schmalz zugleich.

Herausragend: Die unaufdringlich vorhersehbare Erstauskopplung When Things Fall Apart, das behutsam implodierende Landmine, das charmant an die Rockcharts des Achtziger erinnernde No Need To Explain. Wiewohl die Platte insgesamt auch 1985 bereits eine gute Figur abgegeben hätte. Umso erstaunlicher, dass ihr nichts Altbackenes anhaftet. Auch diese Leistung gilt es anzuerkennen, zumal sich immer wieder Schatten im Detail bemerkbar machen, die womöglich auf die Co-Produzententätigkeit von Peter Kadis (The National, Interpol) zurückzuführen sind. So nach und nach gelangt die emotionale Wucht und Ambivalenz von Referenzbands wie Blue October in Sichtweite.

When Things Fall Apart (Live on Radio 2 UK):
youtube.com/watch?v=-vS8Ub_w8kA

19.06. Duisburg (Traumzeit Festival)
25.06. Neuhausen Ob Eck (Southside Festival)
26.06. Scheessel (Hurricane Festival)

27.09. München (Backstage Werk)
01.10. Leipzig (UT Connewitz)
02.10. Erlangen (E-Werk)
04.10. Hamburg (Uebel & Gefährlich)
05.10. Berlin (Huxley’s)

weareaugustines.com
facebook.com/weareaugustines

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!