Gothic Castle III (1)

Schwarze Lichtgestalten im Funkelglanz

Am 27. August wird das Gothic Castle bereits zum 3. Mal seine Pforten zur malerischen Burg Satzvey bei Mechernich weit öffnen. Für Wiederholungstäter ein Pflichttermin, für Novizen eine Versuchung. Denn die Mischung aus Ambiente, Beiprogramm und musikalischen Leckerbissen verspricht auch in diesem Jahr wieder sämtliche schwarzen Geister an Leib und Seele zu verwöhnen, getreu dem Motto der Veranstalterin Sibylle Nix (Funkelglanz Events): „Wir sind Gothic und nicht Mainstream!“

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

(facebook.com/GothicCastleSatzvey)

(facebook.com/GothicCastleSatzvey)

Die wohl gravierendste (aber auch begrüßenswerteste) Änderung gegenüber den Vorjahren bezieht sich auf die Darreichungsform der Hauptakteure an Gitarren, Bass und Schlagzeug. Die fünf erlesenen Acts werden bereits vom Nachmittag an den Bourbonensaal zum Beben bringen. Und somit nicht in Konkurrenz zur kommunikativen Stimmung treten, die das Geschehen im Innenhof und vor der Gutshofbühne zuvor – und mitunter auf Kosten der Aufmerksamkeit gegenüber den Live-Performances – auszuzeichnen pflegte. Die neue und konsequente Trennung von Indoor-Show und Outdoor-Aktivität dürfte allen Beteiligten munden – wie auch das gastronomische Angebot, dass bekanntermaßen kaum mit dem zu vergleichen ist, das auf größeren Szene-Events bisweilen zugemutet wird.

Neben der gewohnt außergewöhnlichen Düstermarktmeile im Vorhof sowie diversen Überraschungen (Greifvogelschau, Fotoshootings, Wahrsagerey) ist es also allein an Tales Of Nebelheym, um mit ihrem charakteristischen Steampunk Acoustic Folk im Laufe des Tages gleich zweimal die Gutshofbühne zu bestellen: Den ersten von beiden Auftritten sogar noch bevor mit Lichtgestalt der erste Hauptact des Tages die Bühne des Bourbonensaals betreten wird.

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!