Dinosaur Pile Up - Eleven Eleven

In bester schlechter Gesellschaft

Frischer Wind, und gewiss kein laues Lüftchen, aus Leeds: Das Drittwerk des Power-Trios Dinosaur Pile Up, Eleven Eleven (SO Recordings/Rough Trade, ab heute), überzeugt mit konsequent knackigen Songs, die mit einem eloquent gewählten Härtegrad ausgestattet, mehr Begeisterung auslösen, als das vom Papier her zu erwarten war.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Dinosaur Pile Up: "Eleven Eleven" (SO Recordings/Rough Trade)

Dinosaur Pile Up: „Eleven Eleven“ (SO Recordings/Rough Trade)

Klar wähnt man sich in der Nähe zu Quicksand, Helmet, Smashing Pumpkins oder Nirvana. Doch der Grunge gelingt Matt Bigland (Gitarre und Vox), Michael Sheils (Becken und Felle) sowie Jim Cratchley (Dicksaiter) so derart klassisch rockend, dass auch ein Vergleich mit (etwa) Bad Company nicht ins Hinken gerät.

Derart schwer rockend, vermittelt der Dreier dennoch ein befreiendes Gefühl der Leichtigkeit, das sich wohl den ökonomisch klug veranlagten Songgerüsten verdankt. Hier wird größter Wert auf Stimmigkeit gelegt. Die Party kann also jederzeit losgehen, ohne gleich wieder aus sämtlichen Fugen zu geraten. Well done!

11:11:
vimeo.com/130874604

Auf Tour mit Royal Republic:

14.10. CH-Zürich (Dynamo)
15.10. CH-Bern (Bierhübeli)
16.10. A-Salzburg (Rockhouse)
18.10. A-Wien (Arena)
24.10. L-Luxemburg (Den Atelier)
18.11. Stuttgart (LKA Longhorn)
21.11. Wiesbaden (Schlachthof)
23.11. München (Backstage Werkgelände)
24.11. Dresden (Alter Schlachthof)
25.11. Berlin (Columbiahalle)
26.11. Köln (Palladium)
27.11. Hamburg (Große Freiheit 36)

dinosaurpileup.com
facebook.com/dinosaurpileup

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!