J Churcher - Borderline State

Vorerst niemals mehr nüchtern

Bereits vor kurzem erschien mit Borderline State (37adventures/[PIAS] Coop/Rough Trade) ein Album des Londoner Eigenbrötlers J Churcher, das zum Denken und Erinnern anregt. Die vollzogene Aneignung der Kompositionstechniken eines Peter Koppes (Manchild & Myth) zu unterstellen, wäre vielleicht allein aufgrund der Namensgleichheit (sic) eine Tonspur zu naheliegend. So „dreamy indie-folk“ als Klassifizierung nicht noch verkrampfter – und somit unangebrachter – wäre.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

J Churcher: "Borderline State" (37adventures/[PIAS] Coop/Rough Trade)

J Churcher: „Borderline State“ (37adventures/[PIAS] Coop/Rough Trade)

Auch die unvermeidlichen Mazzy Star sowie The Jesus And Mary Chain tauchen in der Pressemitteilung zu Borderline State auf. Das mag Fug und Recht haben, erschließt sich aber auf der sich in ganz eigenen Sphären bewegenden Platte eines gut aussehenden jungen Mannes jedoch kaum. Denn was er da so treibt, entspricht eher dem höchst persönlichen Versuch einer emotional staffierten Machtübernahme. Ein Versuch, der ihm sogar noch besser gelingt, als der seines um etliche Platten voraus liegende Kollege Ed Harcourt – vor kurzem.

J Churcher verzichtet nämlich auf das gewalttätige Übersteuern, lässt die Kirche im Dorf und vertraut ganz auf das Wissen um die ihm gelungenen Songs, deren Verhalltheit indigen bleibt. Den Horror der Demaskierung umgeht er, indem er eine spürbare Distanz zu all dem wahrt, was er uns mit Borderline State wahrmachen will.

Dass „Borderline“ nur der verzweifelte Ausdruck uneingestandener Selbstertüchtigung darzustellen hat, passt in jenes Bild, das J Churcher auf seinem Album mit recht dick bemessenem Pinsel zeichnet. Unbedingte Ernsthaftigkeit ist nicht die Zier, mit der er sich zu schmücken gedenkt. Man darf auch mal übertreiben, gerade dort, wo Nüchternheit den Geist in seine Schranken weisen sollte. So sie nur kann.

Yesterday:
youtube.com/watch?v=5kqcVBjADws

I Remember:
youtube.com/watch?v=xGVx3WZO99c

jchurcher.tumblr.com
facebook.com/Jchurcher.band

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!