Joanne Shaw Taylor - Wild

Hard Blues

Obschon das fünfte Album des britischen Blues-Wunderkinds Joanne Shaw Taylor den legendären Geist seines Entstehungsorts – Grand Victor Studios, Nashville – verströmt, wundert es kaum, dass es insbesondere in Hard Rock-Kreisen auf erhöhte Resonanz stößt. Schließlich wurde Wild (Axehouse Music/Rough Trade) von Kevin Shirley produziert, der sich bislang auf Joe Bonamassa, Aerosmith oder Iron Maiden verstanden hat. Doch der betont rockige Einschlag steht der beseelten Gitarristin nicht nur wie angegossen, sondern scheint sie zugleich zu beflügeln.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Joanne Shaw Taylor: "Wild" (Axehouse Music/Rough Trade)

Joanne Shaw Taylor: „Wild“ (Axehouse Music/Rough Trade)

Traditionalismus lässt Joanne Shaw Taylor auf Wild kaum noch zu. Diese Entwicklung zeichnete sich bereits auf den vergangenen Alben ab, doch soviel Lust an Riff und Anschlag ließ sie sich bislang nicht anmerken.

Der energetische Schwung, mit dem sie sich sogar Songklassikern wie Wild Is The Wind und Summertime (ja die olle Gershwin-Nummer…) annimmt, mag konservative Gemüter brüskieren. Doch was soll vornehme Rücksichtnahme, wenn mutige Offensive so verlockend und locker greifbar scheint?!

Tja, das kommt davon, wenn man (wie im letzten Sommer) mit Glenn Hughes und – eben – Joe Bonamassa tourt. Dass Joanne Shaw Taylor in geradezu beiläufiger Manier den evolutionären Zusammenhang von Blues und Hard Rock rekapituliert, macht Wild zu einem Album, an dem zu allem Überfluss auch historisch beschlagene Analytiker großen Gefallen finden dürften.

Video-Interview (MetalTalk’s):
youtube.com/watch?v=oyy6kxHI5PA

30.11. Hamburg (Downtown Blues Club)
01.12. Dortmund (Piano)
02.12. Esslingen (Dieselstraße)
03.12. Köln (Yard Club)
05.12. München (Ampere)
06.12. Aschaffenburg (Colos-Saal)
07.12. Bremen (Meisenfrei)
09.12. Hannover (Blues Garage)
10.12. Joldelund (Guitar Heroes Festival)

joanneshawtaylor.com
facebook.com/joanneshawtaylor

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!