Kapelle Petra (Kapelle Petra/Skycap Records)
Kapelle Petra (Kapelle Petra/Skycap Records)

amusio: „Was gibt es beim zweiten Teil eurer Tour, was es beim ersten nicht gab?“

Ficken Schmidt: „Tatsächlich auch andere Songs! Um unserem Publikum und uns selbst den Spaß zu erhalten, bauen wir nicht zuletzt Sachen ein, die wir schon lange nicht mehr gespielt haben. Das kann ganz spontan erfolgen, etwa auch auf Zuruf. Dann werden untereinander Blicke ausgetauscht, bis einer entscheidet, indem er den Song dann einfach anspielt. Unser Publikum honoriert das. Und nimmt es uns dann auch nicht krumm, wenn dann einer von uns mal was verkackt. Da haben wir keine Angst, unser Gesicht zu verlieren. Auch ich finde es als Konzertgänger sympathisch, wenn nicht alles durchgestylt ist und Raum für spontane Aktionen bleibt.“

amusio: „Welche Acts würdest du im Sinne der Spontaneität jetzt spontan erleben wollen?“

Ficken Schmidt: „Enter Shikari, Erdmöbel, Massendefekt. Und noch einen: Jack Garratt.“

amusio: „Das Cover von The Underforgotten Table spricht mich als Schrebergartenbewohner ganz besonders an …“

Ficken Schmidt: „Sind wir aber nicht. Es handelt sich um das Gartenhäuschen auf dem Grundstück unseres Sängers Opa. Dieses Motiv provozierte natürlich wieder Diskussionen, so auch mir der Plattenfirma. Dieses Photo, dieser Bandname. Und dann noch dieser Albumtitel: Wie soll man das einordnen können? Was soll man damit anfangen? Wie lässt sich das verkaufen? The Underforgotten Table geht übrigens auf ein Zitat zurück, das bereits irgendwann in den Neunzigern fiel, uns seitdem aber immer begleitet hat. Ein Freund von uns dachte laut darüber nach, wie denn, verdammt noch mal, das seiner Meinung nach tollste Album von U2 heißt. Ich bin mal gespannt, wie unser nächstes Album heißen wird…“

Befund:
youtube.com/watch?v=J3PWnc_L78Q

Ja:
youtube.com/watch?v=4VkLiZbmHkM

the UNDERFORGOTTEN table tour 2016, Teil 2:
Heute: Erfurt (Museumskeller)
Morgen: Halle (Objekt 5)

21.10. Leipzig (Stuk)
22.10. Höxter (Tonenburg)
28.10. Dortmund (Piano)
29.10. Hameln (Sumpfblume)
03.11. Reutlingen (Franz K)
04.11. Braunschweig (Eulenglück)
11.11. Rüsselsheim (Das Rind)
12.11. Siegen (Vortex)
16.11. Nürnberg (MUZ Club)
17.11. Regensburg (Alte Mälzerei)
18.11. Hagen (Pelmke)
19.11. Uedem (Kulturkiste)
23.11. Hamburg (Knust)
24.11. Lübeck (Riders Café)
25.11. Kiel (Schaubude)
26.11. Marne (Tonhalle)
02.12. Eschwege (E-Werk)
10.12. Osnabrück (Bastard Club)
17.12. Hannover (Musikzentrum)
23.12. Köln (Underground)

kapelle-petra.de
facebook.com/KapellePetra

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert