Bertoni / Boccardi / Mongardi - Litio

Intakte Versenkung

Da haben sich die drei Richtigen gefunden: Wolle man sämtliche bislang eingegangenen Kollaborationen und Partizipationen der Signori Antonio Bertoni, Alberto Boccardi und Paolo Mongardi aufführen, die auf Litio (Boring Machines) gemeinsame Sache machen, ergäbe sich ein veritables Kaleidoskop der aktuellen italienischen (und internationalen) Avantagrde-Szene, von Noise bis Improvisation. Umso erstaunlicher, dass Litio über weite Strecken äußerst diszipliniert und entsprechend fokussiert daherkommt.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Bertoni / Boccardi / Mongardi: "Litio" (Boring Machines)

Bertoni / Boccardi / Mongardi: „Litio“ (Boring Machines)

Während die studierten Alberto Boccardi (Elektronik) und Antonio Bertoni (Bass) Namen wie Ben Frost, Lawrence English, Mika Vainio oder Ingar Zach in ihrem Bodycount aufführen können, schlagen beim Naturschlagzeuger Paolo Mongardi Namen wie Bill Laswell, Ernaldo Bernocchi (Sigillum S) oder auch die Krawallmacher von Zeus zu Buche. Doch sämtliche Meriten, die sich über das eitle Namedropping erschließen, schwingen auf Litio allenfalls latent mit.

Die vier enthaltenen Tracks fußen auf ambienten Texturen, um auf dieser recht vagen Basis ein Eigenleben zu entwickeln, das insbesondere den Reiz der gemeinsamen Studio-Erfahrung zu exploitieren versteht. Divergenzen und Kontraste, Kontrapunkte und Dissonanzen fügen sich zu einem Wechselspiel der Kontingente. Stets den Wandel akzentuierend wird dieser geradezu provoziert, ohne dabei jedoch auf singuläre Effekte abzuzielen. Der Flow bleibt intakt, der Versenkung steht nichts im Wege. Halt mal wieder ein Album zum bedingungslosen Genießen.

boringmachines.bandcamp.com/album/bertoni-boccardi-mongardi-litio

facebook.com/alberto.boccardi.5
facebook.com/Paolatzinger

boringmachines.it

dense.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!