Blue Shell, Köln, 10. Dezember 2016

Der Rest lädt ein: Therapie für alle!

Wer vor rund zwei Wochen den großartigen Warm-up des Trios um Phil Taraz – nebst dem nicht minder großartigen Gigs von Amri Pardo – im Kölner Barinton erleben durfte, weiß, wohin es ihn am Samstag zu führen hat. Und allen anderen sei es ins Pflichtenheft geschrieben: Diese Therapie für alle!, diesen Ausbund an Läuterung durch Energie, gibt es nicht als Kassenleistung. Sondern – im Glücksfall – noch an der Abendkasse.

Neues Erlebnis bei der Organisation Deiner Musikschule

Der Rest: "Therapie für alle!" (Artist Station/Soulfood)

Der Rest: „Therapie für alle!“ (Artist Station/Soulfood)

Man kann das neue Album (Therapie für alle!) auch als „Bukowski für Fortgeschrittene“ (Sonic Seducer) preisen. Diese Deutung mag den poetisch gültigen, vor allem aber grundehrlich schonungslosen Impetus der Hamburger Formation beschreiben – ändert aber nichts an der Tatsache, dass Der Rest live eine virulente Melange aus Wut, Trotz und Liebe auf die Bretter bringen, die sich aus Erfahrung nährt: Lydia Lunch, Gallon Drunk, Die Art, Sandow oder Fliehende Stürme sind auch im Hinblick auf gemeinsame Live-Aktivitäten eng mit Der Rest verwandt.

Auf geht es also. Zum „lautesten Trio seit Motörhead“, das zudem noch anhand von fatal vitalem Noise Rock aus dem Hause Bilitis und The Real Hot präludiert wird.

facebook.com/derrest
facebook.com/The-Real-Hot-668566796546754
facebook.com/bilitiscologne

blue-shell.de

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!