Interview mit Hans Castrup

„Ich behaupte für mich auch die Verlegenheit eines Prinzips“

Hans Castrup: Shadowplay (Karlrecords)

Hans Castrup: Shadowplay (Karlrecords)

amusio: „Gut zu wissen. Wie fanden Malerei und Musik weiterhin bei dir zusammen?“

Hans Castrup: „Während der Poison Dwarfs-Periode lernte ich permanent dazu, was meine musikalischen Mittel betraf. Ab Mitte der achtziger Jahre produzierte ich dann konsequenter als zuvor Collagen aus Geräuschen, Stimmen und Instrumenten, befasste mich ernsthaft mit Aufnahmetechnik und Tonbandschnitt. Jedoch lag die Gewichtung damals zu etwa 85 Prozent bei Malerei und Grafik. Dieses Verhältnis wuchs dann in den Neunzigern zugunsten der Musik. Es gab auch einige gescheiterte Projekte mit anderen Musikern. In etwa ab der Jahrtausendwende konnte ich Klanginstallationen auf Ausstellungen zeigen und hörbar machen. Ein ganz eigenes Thema. Klingende Bilder auf Kapa-Platten mit rückseitig montierten Schallquellen, welche die ganze Platte zum Lautsprecher machten. Genannt Kapa-Sound. Verschwand nach einiger Zeit wieder sang und klanglos, sozusagen, vom Markt. Nach einigen ebenso relativ untergegangenen CD-Editionen in Eigenregie hatte ich ab 2007 einige Teilnahmen an Hörstück-Wettbewerben beim Bayerischen Rundfunk mit guter Resonanz, die dann sogar mit dem Siegerstück des Wettbewerbe Liebe, Arbeit, Wissen –Lebendiges Wissen – Kontrolle (?) – im Jahre 2009 gekrönt wurden. In diesem Zuge kam ich nun verstärkt auf die Textarbeit. Mein Glücksgriff war dann, mich bei Karlrecords zu melden. Was ich mit Fug und Recht behaupten kann: Heute ist jede meiner Produktionsschienen quasi hundertprozentig am Gesamtwerk beteiligt, wobei sich die verschiedenen Linien nach und nach einander stets weiter annähern.“

amusio: „Wohin soll das alles noch führen?“

Hans Castrup: „Mein Traum für die Zukunft ist – nicht erst ab jetzt, doch deutlicher denn je – eines Tages ein geschlossenes Gesamtkunstwerk auf die Beine stellen zu können, in dem dann alles miteinander in einer großen Präsentation verwoben ist.“

amusio: „Arbeitest du daran permanent?“

Hans Castrup: „Ja, ich bin eigentlich immer irgendwie fleißig. Außer sonntags, das habe ich mit meiner Frau so vereinbart (lacht).“

Bezug Lizenzfreie Restwärme oder: Die Klaviatur des Quadrats:
karlrecords.bandcamp.com

Auslobung High Fidelity, Polen:
highfidelity.pl/@main-2845&lang

Innerer Dialog # 9 (Ton & Bewegtbild, Bezug):
unexplainedsoundsgroup.bandcamp.com

hans-castrup.de
facebook.com/hans.castrup
hanscastrup.bandcamp.com

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!