Interview mit Cris Frickenschmidt (Alphamay)

„Unser Konzept funktioniert“

Alphamay: "Twisted Lines" (Timezone)

Alphamay: „Twisted Lines“ (Timezone)

amusio: „Welche etablierte Band würdet ihr denn am liebsten auf Tour begleiten?“

Cris Frickenschmidt: „Das ist extrem schwierig zu beantworten. Grundsätzlich würden wir kaum ein Angebot ausschlagen. Aber am liebsten?! Vielleicht mit Apoptygma Berzerk oder VNV Nation. Oder auch mit Welle:Erdball.“

amusio: „Obwohl die eine Art Retro-Comedy machen?“

Cris Frickenschmidt: „Ja, weil die Schnittmenge stimmt. Welle:Erdball haben ihre Nische gefunden. Und wie sie diese verkaufen, ist eine großartige Geschichte, auch wenn das Konzept schon vor rund zehn Jahren bereits ausgereizt und seitdem nicht weiterentwickelt wurde.“

amusio: „Wie schaut es denn mit einer neuen Veröffentlichung von euch aus?“

Cris Frickenschmidt: „Ein neues Album in bereits der Mache. Doch diesmal möchte ich es etwas langsamer angehen lassen. Die Arbeit an Twisted Lines verlief sehr komprimiert. Auf dieses Album haben wir alles gepackt, was wir an Material hatten. Alles aufgebraucht sozusagen. Diesmal möchte ich zunächst einmal einen Überschuss an Songs bauen. Und anschließend überlegen, wie und womit sich das Album letztlich zusammensetzt. Inhaltlich wird es den gedanklichen Endpunkt einer Trilogie darstellen. Wir beabsichtigen, den Mindfuck eines Lebens im ständigen Konjunktiv, den Wechsel von einer Maske zur nächsten, den simultanen Unterhalt von mehreren Personae noch einmal auf den Punkt zu bringen und somit dieses Thema samt der Camouflage-Ästhetik unserer bisherigen Artworks abzuschließen.“

amusio: „Wird es auch stilistische Veränderungen geben?“

Cris Frickenschmidt: „Die hat es bei uns schon immer gegeben. Wir schreiben ja nichts fix auf eine Karte, die wir anschließend als verbindliche Maßgabe an die Wand nageln. Bei Alphamay wird gerne in die Überraschungstüte gegriffen, da sie sich manchmal sogar als eine veritable Wundertüte erweist. Schon von den ersten vier oder fünf Songs, die bereits ziemlich weit gediegen sind, lässt sich absehen, dass Sachen geschehen werden, wie sie von uns zuvor noch nicht vernommen wurden.“

PS.: Auch bei Facebook? Dann werde Fan von amusio!