Mit ihrem großzügig bestückten Album Beautiful Suicide (Out Of Line/Rough Trade) – die Deluxe Doppel-CD enthält neben 19 Tracks weitere acht prominent besetzte Remixe – setzt die britische (Dark) Electro Pop-Formation um Ex-Model Marc Massive in Sachen genrekonformer Eingängigkeit und sarkastischer Schärfe aus dem Stand neue Maßstäbe. Doch auch die stimmungsvoll inszenierte Nähe zur Exaltiertheit der Achtziger weiß zu gefallen, nicht zuletzt bei dem von Boy George beigesteuerten Let Go.

Massive Ego: "Beautiful Suicide" (Out Of Line/Rough Trade)
Massive Ego: „Beautiful Suicide“ (Out Of Line/Rough Trade)

Bei aller spitzzüngigen Ernsthaftigkeit, mit der Massive Ego unter anderem den Albumtitel reflektieren, gelingt es ihnen, einen unbedingten Spaßfaktor die volle Distanz lang durchzuhalten. Auf die übliche Schwächephase von nahezu jeder auf branchenübliche Ohrwurm-Qualität ausgerichteten Scheibe wartet man auf Beautiful Suicide vergeblich. Also sei folgende Frage der Rhetorik geschuldet: Wann hat man zuletzt ein Album mit 19 potenziellen Hits fürs Gemüt – und zugleich für den Wave-Dancefloor – erleben dürfen?

Genau! Und darum ergeht an dieser Stelle eine uneingeschränkte Empfehlung. Gepaart mit einem Glückwunsch an Chris Pohl, der kaum einen geeigneteren Support für seine anstehende Blutengel-Tour an Land hätte ziehen können. Denn nicht zuletzt machen Massive Ego auch optisch gut was her (so etwa mit Lloyd Prince an den Keys, der von Sigue Sigue Sputnik kommend verpflichtet werden konnte).

Massive Ego (David Levine)
Massive Ego (David Levine)

Und wer – aus welchen Gründen auch immer – Massive Ego im Frühjahr verpassen sollte, erhält im Sommer eine weitere Chance, die Live-Qualitäten dieser auf Beautiful Suicide vorzüglich agierenden Ausnahmeformation zu checken: Am 23. Juli auf dem Amphi-Festival zu Köln.

Dead Silence Rising:
youtube.com/watch?v=XSdzku9hxO4

Massive Ego live – mit Blutengel:
07.04. München (Technikum)
08.04. Dresden (Alter Schlachthof)
09.04. Dortmund (FZW)
21.04. Hamburg (Docks)
29.04. Erfurt (Gewerkschaftshaus)
05.05. CH-Pratteln (Z7)
06.05. Mannheim (Alte Seilerei)
07.05. Köln (Live Music Hall)
12.05. Berlin (Astra, Akustik-Show)
13.05. Berlin (Astra)

23.07. Köln (Amphi-Festival)

massiveego.co.uk
facebook.com/massiveego

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert